Szegediner Gulasch,Szegediner Gulasch

Symbolbild Agrar.Projekt.Verein/Stinglmayr
Nicht zur freien Verwendung

Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)1.2 Schweineschulter kg300 gelbe Zwiebeln g4 Knoblauchzehen Stk.50 Schweineschmalz g40 Paprikapulver, edelsüß g1 Paradeismark EL500 klare Fleischsuppe ml10 Kümmel g2 Paprikas, rot Stk.500 Sauerkraut g

Von der Schweinschulter Fett und Sehnen entfernen. Das Fleisch in etwa 4 cm große Würfel schneiden.
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch ebenso schälen und grob würfelig schneiden.
Das Schmalz in einem ausreichend großen Topf sehr heiß werden lassen und das Fleisch darin bei starker Hitze rundum anbraten.
Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und leicht bräunen.
Paprikapulver und Tomatenmark unterrühren und leicht anrösten. Mit der klaren Suppe aufgießen und würzen.
Im geschlossenen Topf langsam unter mehrmaligem Umrühren etwa 1,5 Stunden garen.
Inzwischen die Paprikaschoten waschen und putzen sowie in kleine Stücke schneiden und zum Gulasch geben und mitkochen.
Wenn das Fleisch gar ist, das Sauerkraut zufügen.
Mit Salz und Cayennepfeffer würzig abschmecken und weitere 30 Minuten fertiggaren.
dazu reicht man Salzkartoffeln oder Püree

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Schweineschulter1.2kg
gelbe Zwiebeln300g
Knoblauchzehen4Stk.
Schweineschmalz50g
Paprikapulver, edelsüß40g
Paradeismark1EL
klare Fleischsuppe500ml
Kümmel10g
Paprikas, rot2Stk.
Sauerkraut500g
Merken / Teilen

Beschreibung

Symbolbild Agrar.Projekt.Verein/Stinglmayr
Nicht zur freien Verwendung


Merkmale

Zubereitungszeit: Gut Ding braucht Weile (länger als 60 Minuten)

Schwierigkeit: gut machbar


Kategorien

Zubereitung

Von der Schweinschulter Fett und Sehnen entfernen. Das Fleisch in etwa 4 cm große Würfel schneiden.
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch ebenso schälen und grob würfelig schneiden.
Das Schmalz in einem ausreichend großen Topf sehr heiß werden lassen und das Fleisch darin bei starker Hitze rundum anbraten.
Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und leicht bräunen.
Paprikapulver und Tomatenmark unterrühren und leicht anrösten. Mit der klaren Suppe aufgießen und würzen.
Im geschlossenen Topf langsam unter mehrmaligem Umrühren etwa 1,5 Stunden garen.
Inzwischen die Paprikaschoten waschen und putzen sowie in kleine Stücke schneiden und zum Gulasch geben und mitkochen.
Wenn das Fleisch gar ist, das Sauerkraut zufügen.
Mit Salz und Cayennepfeffer würzig abschmecken und weitere 30 Minuten fertiggaren.
dazu reicht man Salzkartoffeln oder Püree


Autor: Eva Maria Lipp
Zurück zur Übersicht
Nach oben