Süße Köstlichkeit – Schneckennudeln,Süße Köstlichkeit – Schneckennudeln

Aus Mehl, Dotter, Butter, warmer (nicht heiß!) Milch, Zucker und Germ bereitet man einen Germteig zu. Noch feiner wird der Teig, wenn man einen Teil der Milch (ca. 50 ml) durch Rahm ersetzt. Die Milch darf nicht zu heiß sein (max. 38 °C), sonst werden die Hefekulturen zerstört.



Den Germteig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.



Nun den Teig ausrollen, mit ca. 20 g flüssiger (nicht zu heißer) Butter bestreichen, von links und rechts jeweils ein Drittel des Teiges einschlagen, danach auch von oben und unten zusammenfalten und dieses „Packerl“ wieder 20 bis 30 Minuten gehen lassen.



Danach den Teig wieder ausrollen, mit zerlassener Butter bestreichen, einschlagen und 20 bis 30 Minuten gehen lassen.



Den Teig nun ein drittes Mal zu einem Rechteck ausrollen, mit 400 g Powidl bestreichen, ca. 3 cm breite Streifen schneiden, zu Schnecken einrollen und mit etwas Abstand zueinander auf ein Blech oder in eine große Auflaufform setzen. Wieder an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.



Schließlich bei 180 °C im vorgeheizten Backrohr etwa 45 Minuten backen.



Tipp: Da bei der Teigherstellung relativ viel Eiklar anfällt, kann man aus 1 – 2 Eiklar zusammen mit Staubzucker etwas Zuckerglasur herstellen, mit welcher man die fertig gebackenen Schneckennudeln gleich nach dem Backen, solange sie noch heiß sind, bestreicht!



Guten Appetit!

Zutaten fürPersonen

Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Zubereitungszeit:

Schwierigkeit:


Kategorien

Zubereitung

Aus Mehl, Dotter, Butter, warmer (nicht heiß!) Milch, Zucker und Germ bereitet man einen Germteig zu. Noch feiner wird der Teig, wenn man einen Teil der Milch (ca. 50 ml) durch Rahm ersetzt. Die Milch darf nicht zu heiß sein (max. 38 °C), sonst werden die Hefekulturen zerstört.



Den Germteig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.



Nun den Teig ausrollen, mit ca. 20 g flüssiger (nicht zu heißer) Butter bestreichen, von links und rechts jeweils ein Drittel des Teiges einschlagen, danach auch von oben und unten zusammenfalten und dieses „Packerl“ wieder 20 bis 30 Minuten gehen lassen.



Danach den Teig wieder ausrollen, mit zerlassener Butter bestreichen, einschlagen und 20 bis 30 Minuten gehen lassen.



Den Teig nun ein drittes Mal zu einem Rechteck ausrollen, mit 400 g Powidl bestreichen, ca. 3 cm breite Streifen schneiden, zu Schnecken einrollen und mit etwas Abstand zueinander auf ein Blech oder in eine große Auflaufform setzen. Wieder an einen warmen Ort stellen und gehen lassen.



Schließlich bei 180 °C im vorgeheizten Backrohr etwa 45 Minuten backen.



Tipp: Da bei der Teigherstellung relativ viel Eiklar anfällt, kann man aus 1 – 2 Eiklar zusammen mit Staubzucker etwas Zuckerglasur herstellen, mit welcher man die fertig gebackenen Schneckennudeln gleich nach dem Backen, solange sie noch heiß sind, bestreicht!



Guten Appetit!


Zurück zur Übersicht
Nach oben