Gerichte mit Geschichte: Ochsenmaulsalat,Gerichte mit Geschichte: Ochsenmaulsalat3 Stunden3 Lorbeerblätter Stück2 Suppengemüse Bund1.5 Ochsenmaul kg2 Zwiebel Hälften1 Gewürznelke Stück kaltes Wasser Salz Kerbel frisch gemahlener Pfeffer 4 kaltes Wasser EL6 Sonnenblumenöl EL6 Apfelessig EL0.5 Salz TL heißes Wasser 1 Zwiebel Stück1 Feinkristallzucker TL3 scharfer Senf TL
  1. Ochsenmaul wird gut gereinigt, in heißes Salzwasser gegeben, mit Suppengrün, einem Lorbeerblatt, zwei Nelken und Zwiebel langsam weichgekocht (etwa drei Stunden).
  2. Dann wird es warm ausgebeint, erkaltet in feine Scheiben geschnitten
  3. Zwiebeln in feine Ringe schneiden, mit kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen.
  4. Zucker, Salz, Essig, Öl, Wasser, Senf und Pfeffer zu einer Marinade verrühren.
  5. Ochsenmaul, Zwiebeln und Marinade gut vermischen, 30 Minuten ziehen lassen.
  6. Anrichten und mit Kerbel garnieren.

Sollte der marinierte Ochsenmaulsalat übrig bleiben, einfach in ein verschließbares Glas geben, mit Marinade aufgießen und gut verschließen. Somit bleibt der Salat für einige Tage haltbar.

 

 

Rezept wurde eingereicht von Andreas Stenkamp beim Wettbewerb „Gerichte mit Geschichte“.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Lorbeerblätter3Stück
Suppengemüse2Bund
Ochsenmaul1.5kg
Zwiebel2Hälften
Gewürznelke1Stück
kaltes Wasser
Salz
Zutaten
Kerbel
frisch gemahlener Pfeffer
kaltes Wasser4EL
Sonnenblumenöl6EL
Apfelessig6EL
Salz0.5TL
heißes Wasser
Zwiebel1Stück
Feinkristallzucker1TL
scharfer Senf3TL
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Zubereitungszeit: 3 Stunden

Schwierigkeit: etwas aufwändig


Kategorien
Allgemein

Zubereitung

  1. Ochsenmaul wird gut gereinigt, in heißes Salzwasser gegeben, mit Suppengrün, einem Lorbeerblatt, zwei Nelken und Zwiebel langsam weichgekocht (etwa drei Stunden).
  2. Dann wird es warm ausgebeint, erkaltet in feine Scheiben geschnitten
  3. Zwiebeln in feine Ringe schneiden, mit kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen.
  4. Zucker, Salz, Essig, Öl, Wasser, Senf und Pfeffer zu einer Marinade verrühren.
  5. Ochsenmaul, Zwiebeln und Marinade gut vermischen, 30 Minuten ziehen lassen.
  6. Anrichten und mit Kerbel garnieren.

Sollte der marinierte Ochsenmaulsalat übrig bleiben, einfach in ein verschließbares Glas geben, mit Marinade aufgießen und gut verschließen. Somit bleibt der Salat für einige Tage haltbar.

 

 

Rezept wurde eingereicht von Andreas Stenkamp beim Wettbewerb „Gerichte mit Geschichte“.

Zurück zur Übersicht
Nach oben