Lungauer Topfennudala , Lungauer Topfennudala

Topfen mit den Eiern und dem Mehl gut verrühren, dass ein kompakter (eher weicher) Teig entsteht.

2 EL Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen, mit Hilfe eines Eßlöffels kleine Häufchen in die Pfanne geben und Nudala auf beiden Seiten goldbraun backen.

Tipp: Falls die ersten Topfennudala an der Pfanne leicht ankleben, kann beim Teig noch etwas Mehl dazugegeben werden.

 

Die fertigen Nudala auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Auf Tellern anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit Grantn (Preiselbeeren), Zwetschkenröster, Kompott oder Apfelmus servieren und genießen!

 

Gutes Gelingen!

 

Rezept: Elisabeth Bauer

Topfen mit den Eiern und dem Mehl gut verrühren, dass ein kompakter (eher weicher) Teig entsteht.

2 EL Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen, mit Hilfe eines Eßlöffels kleine Häufchen in die Pfanne geben und Nudala auf beiden Seiten goldbraun backen.

Tipp: Falls die ersten Topfennudala an der Pfanne leicht ankleben, kann beim Teig noch etwas Mehl dazugegeben werden.

 

Die fertigen Nudala auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Auf Tellern anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit Grantn (Preiselbeeren), Zwetschkenröster, Kompott oder Apfelmus servieren und genießen!

 

Gutes Gelingen!

 

Rezept: Elisabeth Bauer

30 Minuten 500 Gramm Minimolk Vollmilch Topfen 3 Stück Eier 190 Gramm Mehl (glatt) Butterschmalz

Topfen mit den Eiern und dem Mehl gut verrühren, dass ein kompakter (eher weicher) Teig entsteht.

2 EL Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen, mit Hilfe eines Eßlöffels kleine Häufchen in die Pfanne geben und Nudala auf beiden Seiten goldbraun backen.

Tipp: Falls die ersten Topfennudala an der Pfanne leicht ankleben, kann beim Teig noch etwas Mehl dazugegeben werden.

 

Die fertigen Nudala auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Auf Tellern anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit Grantn (Preiselbeeren), Zwetschkenröster, Kompott oder Apfelmus servieren und genießen!

 

Gutes Gelingen!

 

Rezept: Elisabeth Bauer

Zutaten für Personen

Zutaten
Gramm 500 Minimolk Vollmilch Topfen
Zutaten
Stück 3 Eier
Zutaten
Gramm 190 Mehl (glatt)
Zutaten
Butterschmalz
Merken / Teilen

Beschreibung

Topfen mit den Eiern und dem Mehl gut verrühren, dass ein kompakter (eher weicher) Teig entsteht.

2 EL Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen, mit Hilfe eines Eßlöffels kleine Häufchen in die Pfanne geben und Nudala auf beiden Seiten goldbraun backen.

Tipp: Falls die ersten Topfennudala an der Pfanne leicht ankleben, kann beim Teig noch etwas Mehl dazugegeben werden.

 

Die fertigen Nudala auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Auf Tellern anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit Grantn (Preiselbeeren), Zwetschkenröster, Kompott oder Apfelmus servieren und genießen!

 

Gutes Gelingen!

 

Rezept: Elisabeth Bauer

Topfen mit den Eiern und dem Mehl gut verrühren, dass ein kompakter (eher weicher) Teig entsteht.

2 EL Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen, mit Hilfe eines Eßlöffels kleine Häufchen in die Pfanne geben und Nudala auf beiden Seiten goldbraun backen.

Tipp: Falls die ersten Topfennudala an der Pfanne leicht ankleben, kann beim Teig noch etwas Mehl dazugegeben werden.

 

Die fertigen Nudala auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Auf Tellern anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit Grantn (Preiselbeeren), Zwetschkenröster, Kompott oder Apfelmus servieren und genießen!

 

Gutes Gelingen!

 

Rezept: Elisabeth Bauer


Merkmale

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Topfen mit den Eiern und dem Mehl gut verrühren, dass ein kompakter (eher weicher) Teig entsteht.

2 EL Butterschmalz in eine Pfanne geben und erhitzen, mit Hilfe eines Eßlöffels kleine Häufchen in die Pfanne geben und Nudala auf beiden Seiten goldbraun backen.

Tipp: Falls die ersten Topfennudala an der Pfanne leicht ankleben, kann beim Teig noch etwas Mehl dazugegeben werden.

 

Die fertigen Nudala auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Auf Tellern anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit Grantn (Preiselbeeren), Zwetschkenröster, Kompott oder Apfelmus servieren und genießen!

 

Gutes Gelingen!

 

Rezept: Elisabeth Bauer


Autor: Lungauer Kochwerk
Zurück zur Übersicht
Nach oben