Strudelsäckchen mit Schinken-Kohlfülle,Strudelsäckchen mit Schinken-Kohlfülle

Seminarbäuerinnen Kursunterlage Versuchungen aus der Strudelküche
Landwirtschaftskammer Oberösterreich/Evelyn Puchner
Nicht zur freien Verwendung

Mittel (30 bis 60 Minuten)250 Mehl g1 Öl EL125 lauwarmes Wasser ml0.5 Essig EL400 Kohl g150 Schinken g2 Öl EL1 kleine Zwiebel Stk.1 Petersilie, gehackt Bund1 Creme fraiche Pkg.

Zutaten: 250 g Mehl, 1 EL Öl, 1/8 l lauwarmes Wasser, Salz, 1/2 EL Essig
Zutaten mit dem Mixer verkneten, dann mit der Hand gut kneten.
Der Teig soll so lange geknetet werden, bis er eine seidig glatte Oberfläche hat.
Teig mit Öl bestreichen und zugedeckt rasten lassen; zusätzliche Wärme (im Rohr bei 50 °C; Schüssel mit heißem Wasser ausspülen) erfordert weniger Rastzeit; je mehr „Entspannungszeit“ für den Teig gegeben ist, desto besser lässt er sich ausziehen, mind. 40 Minuten.
400 g Kohl in schmalen Streifen (blanchiert), 150 g Schinken (kleinwürfelig), 1 – 2 EL Öl, 1 kl. Zwiebel, 1 Bund Petersilie, 1 Becher Creme fraiche (oder Sauerrahm), Knoblauch, Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Zwiebel und Petersilie fein hacken
Öl erhitzen, Schinken und Zwiebel darin anschwitzen
die blanchierten Kohlstreifen dazugeben
Creme fraiche beigeben
die Masse dickcremig einkochen, mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen
gehackte Petersilie untermischen
auskühlen lassen
Strudelteig dünn ausrollen und in Quadrate (15 x 15 cm) teilen
Fülle in die Mitte der Rechtecke setzen
die Teigecken zur Mitte hin hochziehen, zusammendrücken und mit blanchierten und abgeschreckten Schnittlauchhalmen zusammenbinden.
Strudelsäckchen im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 12 Minuten backen.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Mehl250g
Öl1EL
lauwarmes Wasser125ml
Essig0.5EL
Kohl400g
Schinken150g
Öl2EL
kleine Zwiebel1Stk.
Petersilie, gehackt1Bund
Creme fraiche1Pkg.
Merken / Teilen

Beschreibung

Seminarbäuerinnen Kursunterlage Versuchungen aus der Strudelküche
Landwirtschaftskammer Oberösterreich/Evelyn Puchner
Nicht zur freien Verwendung


Merkmale

Zubereitungszeit: Mittel (30 bis 60 Minuten)

Schwierigkeit: gut machbar


Kategorien

Zubereitung

Zutaten: 250 g Mehl, 1 EL Öl, 1/8 l lauwarmes Wasser, Salz, 1/2 EL Essig
Zutaten mit dem Mixer verkneten, dann mit der Hand gut kneten.
Der Teig soll so lange geknetet werden, bis er eine seidig glatte Oberfläche hat.
Teig mit Öl bestreichen und zugedeckt rasten lassen; zusätzliche Wärme (im Rohr bei 50 °C; Schüssel mit heißem Wasser ausspülen) erfordert weniger Rastzeit; je mehr „Entspannungszeit“ für den Teig gegeben ist, desto besser lässt er sich ausziehen, mind. 40 Minuten.
400 g Kohl in schmalen Streifen (blanchiert), 150 g Schinken (kleinwürfelig), 1 – 2 EL Öl, 1 kl. Zwiebel, 1 Bund Petersilie, 1 Becher Creme fraiche (oder Sauerrahm), Knoblauch, Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Zwiebel und Petersilie fein hacken
Öl erhitzen, Schinken und Zwiebel darin anschwitzen
die blanchierten Kohlstreifen dazugeben
Creme fraiche beigeben
die Masse dickcremig einkochen, mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen
gehackte Petersilie untermischen
auskühlen lassen
Strudelteig dünn ausrollen und in Quadrate (15 x 15 cm) teilen
Fülle in die Mitte der Rechtecke setzen
die Teigecken zur Mitte hin hochziehen, zusammendrücken und mit blanchierten und abgeschreckten Schnittlauchhalmen zusammenbinden.
Strudelsäckchen im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 12 Minuten backen.


Autor: Dipl.Päd.Ing Eva Maria Lipp, Mag. Christine Schober & Romana Schneider
Zurück zur Übersicht
Nach oben