Gefüllte Jungrindröllchen,Gefüllte Jungrindröllchen

Dieses Rezept wurde von Familie Ametsreiter zur Verfügung gestellt.

mittel12 Jungrindschnitzel Stück12 Frühstücksspeck Scheiben12 Salbeiblätter Stückbeliebig Pflanzenöl 125 Weißwein ml200 Rindsuppe ml125 Obers mlbeliebig Salz beliebig Pfeffer, frisch gemahlen 200 Champignons g150 Zwiebel g2 Knoblauchzehe Stück1 Petersilie, gehackt EL3 Parmesan EL120 Topfen g

  • für die Fülle Champignons putzen und Zwiebeln schälen, kleinwürfelig schneiden und in wenig Öl anbraten
  • mit Salz, Pfeffer und dem klein gehackten Knoblauch würzen
  • auskühlen lassen und mit Petersilie, Parmesan und Topfen mischen
  • die gesalzenen und gepfefferten Schnitzel damit bestreichen und dann einrollen
  • mit dem Speck umwickeln, ein Salbeiblatt auflegen und mit Fleischnadeln oder Zahnstocher fixieren
  • dann in Öl rundherum braun anbraten, mit Weißwein ablöschen und der Rinderbrühe aufgießen
  • auf kleiner Flamme zugedeckt 15 – 20 Minuten hellbraundünsten
  • den Bratensaft mit Obers aufgießen und einkochen lassen
  • vor dem Servieren, den restlichen Salbei in feine Streifen schneiden und mit der Sauce vermischen


 


TIPP: Dazu passen frische Nudeln.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Jungrindschnitzel12Stück
Frühstücksspeck12Scheiben
Salbeiblätter12Stück
Pflanzenölbeliebig
Weißwein125ml
Rindsuppe200ml
Obers125ml
Salzbeliebig
Pfeffer, frisch gemahlenbeliebig
Zutaten
Champignons200g
Zwiebel150g
Knoblauchzehe2Stück
Petersilie, gehackt1EL
Parmesan3EL
Topfen120g
Merken / Teilen

Beschreibung

Dieses Rezept wurde von Familie Ametsreiter zur Verfügung gestellt.


Merkmale

Zubereitungszeit: mittel

Schwierigkeit: gut machbar


Kategorien

Zubereitung

  • für die Fülle Champignons putzen und Zwiebeln schälen, kleinwürfelig schneiden und in wenig Öl anbraten
  • mit Salz, Pfeffer und dem klein gehackten Knoblauch würzen
  • auskühlen lassen und mit Petersilie, Parmesan und Topfen mischen
  • die gesalzenen und gepfefferten Schnitzel damit bestreichen und dann einrollen
  • mit dem Speck umwickeln, ein Salbeiblatt auflegen und mit Fleischnadeln oder Zahnstocher fixieren
  • dann in Öl rundherum braun anbraten, mit Weißwein ablöschen und der Rinderbrühe aufgießen
  • auf kleiner Flamme zugedeckt 15 – 20 Minuten hellbraundünsten
  • den Bratensaft mit Obers aufgießen und einkochen lassen
  • vor dem Servieren, den restlichen Salbei in feine Streifen schneiden und mit der Sauce vermischen


 


TIPP: Dazu passen frische Nudeln.


Autor: salzburgschmeckt.at
Zurück zur Übersicht
Nach oben