Wilderer-Mostpfandl mit Speck und Schwammerl , Wilderer-Mostpfandl mit Speck und Schwammerl

Seminarbäuerinnen Kursunterlage Wild

Landwirtschaftskammer Oberösterreich/Evelyn Puchner
Nicht zur freien Verwendung

Mittel (30 bis 60 Minuten) 2.5 Rapsöl EL 500 Wildfleisch g 1 gelbe Zwiebel Stk. 2 Knoblauchzehen Stk. 125 Suppe ml 125 Most ml 100 Speck g 0.5 Lauch Stangen 150 Pilze g 125 Obers ml

Fleisch in feine Streifen schneiden.
Zwiebel fein würfelig schneiden und Knoblauch fein hacken.
Das Fleisch in heißem Öl braun anbraten, herausnehmen und warm stellen.
Zwiebel im Bratenrückstand goldbraun anrösten, Knoblauch beigeben und nochmals kurz durchrösten.
Mit Wildfond und Most ablöschen, Fleisch und Wildgewürz beigeben und ca. 30 Minuten weich dünsten.
Inzwischen Speck in feine Streifen, Porree nudelig und Schwammerl blättrig schneiden.
Speck, Porree und Schwammerl in ganz wenig Öl (bei fettem Speck braucht man kein Öl mehr) anrösten und am Ende der Garzeit zum Geschnetzelten geben.
Mit Obers oder Crème fraîche verfeinern und pikant abschmecken.

Zutaten für Personen

Zutaten
Rapsöl 2.5 EL
Wildfleisch 500 g
gelbe Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Suppe 125 ml
Most 125 ml
Speck 100 g
Lauch 0.5 Stangen
Pilze 150 g
Obers 125 ml
Merken / Teilen

Beschreibung

Seminarbäuerinnen Kursunterlage Wild

Landwirtschaftskammer Oberösterreich/Evelyn Puchner
Nicht zur freien Verwendung


Merkmale

Zubereitungszeit: Mittel (30 bis 60 Minuten)

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Fleisch in feine Streifen schneiden.
Zwiebel fein würfelig schneiden und Knoblauch fein hacken.
Das Fleisch in heißem Öl braun anbraten, herausnehmen und warm stellen.
Zwiebel im Bratenrückstand goldbraun anrösten, Knoblauch beigeben und nochmals kurz durchrösten.
Mit Wildfond und Most ablöschen, Fleisch und Wildgewürz beigeben und ca. 30 Minuten weich dünsten.
Inzwischen Speck in feine Streifen, Porree nudelig und Schwammerl blättrig schneiden.
Speck, Porree und Schwammerl in ganz wenig Öl (bei fettem Speck braucht man kein Öl mehr) anrösten und am Ende der Garzeit zum Geschnetzelten geben.
Mit Obers oder Crème fraîche verfeinern und pikant abschmecken.


Autor: Mag. Christine Schober, Monika Lindbichler-Sohneg, Ing. Andreas Hager & Romana Schneider
Zurück zur Übersicht
Nach oben