Schupfnudeln mit Kürbis

Blaue Schupfnudeln mit Kürbisgemüse

Rezeptdauer Mittel Mittel
Rezeptkategorie Hauptspeisen Hauptspeisen
Rezeptkategorie Vegetarisch Vegetarisch

4 Personen

Rezeptsaison Herbst Herbst
Rezeptsaison Winter Winter

Die Farben des Herbstes aufs Teller gebracht. 

Zutaten

Schupfnudeln

Kürbisgemüse

750 g

St. Galler lila Erdäpfel

150 g

universales Weizenmehl

75 g

Weizengrieß

15 EL

griffiges Mehl

2 EL

Butter zum Schwenken

2 EL

Kürbiskernöl

1 EL

Kürbiskerne

1 TL

Paprikapulver

100 ml

Rindssuppe

1 Prise

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Schupfnudeln

Kürbisgemüse

1.

Erdäpfel kochen und etwas auskühlen lassen.

2.

Durch eine Erdäpfelpresse drücken und mit Mehl, Grieß, 1 Prise Salz, Butter und Dotter zu einem Teig kneten.

3.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu daumendicke Rollen formen. In 2 cm dicke Scheiben schneiden und zwischen den Handflächen zu Nudeln wuzeln.

4.

Schupfnudeln in leicht gesalzenes, kochendes Wasser geben und bei schwacher Hitze leicht köcheln bis die Nudeln an der Oberfläche schwimmen (dauert ungefähr 5 Minuten).

5.

Schupfnudeln aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in einen Topf mit aufgeschäumter Butter anrösten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

1.

Kürbis schälen und die Kerne und das wattige Innere entfernen.

2.

Kürbis in größere Stücke schneiden und auf einer Haushaltsreibe grob raspeln.

3.

In ein Küchentuch geben, gut einsalzen und 20 bis 30 Minuten rasten lassen. Anschließend Kürbis im Küchentuch fest ausdrücken bis beinahe keine Flüssigkeit mehr abrinnt.

4.

Die Butter oder das Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfeln darin glasig dünsten, umrühren und mit Rindsfond (bzw. Gemüsefond, wenn vegetarisch) aufgießen und bei milder Hitze 10 Minuten dünsten.

5.

In der Zwischenzeit die Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne rösten. Nicht aus den Augen lassen, damit die Kerne nicht verbrennen.

6.

Das Gemüse mit Paprikapulver und pfeffer würzen. Sauerrahm und Kürbiskerne unterrühren.

7.

Je nach Geschmack zum Schluss Kürbiskernöl beifügen.

Schupfnudeln können pikant oder süß weiterverarbeitet werden. Sie passen ausgezeichnet zu Gansl oder Ente.

Zum Newsletter anmelden - Salzburg Schmeckt

Lust auf Neuigkeiten?

Einfach jetzt den Salzburg schmeckt Newsletter abonnieren und regelmäßig Infos per Mail zum regionalen Einkauf und Genuss erhalten.