Rehragout mit Orangensauce,Rehragout mit Orangensauce1 Rehkeule ohne Knochen kg Salz Pfeffer 2 Butterschmalz EL2 Karotten 2 Stangensellerie 1 Lauch 1 Zwiebel Salbeiblätter 1 Chilischote 2 Knoblauchzehen 3 Orangen 30 Butter g

  • Fleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden.
  • In einem Bratentopf im heißen Butterschmalz kräftig auf allen Seiten anbraten, salzen und pfeffern.
  • Karotten, Sellerie, Lauch sowie Zwiebel in feine Würfel schneiden, zusammen mit den Kräuterstielen und der Chilischote sowie dem zerkleinerten Knoblauch mitköcheln lassen.


 


  • Zwei Orangen (optimalerweise Blutorangen) auspressen, die dritte halbieren, die Kerne entfernen, die Hälften klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Mit Orangensaft auffüllen.
  • Zugedeckt auf kleinem Feuer mindestens eine Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist.
  • Danach die Fleischwürfel herausnehmen und beiseite stellen.
  • Die Sauce mit dem Mixstab aufschlagen und glatt pürieren, dabei die Butter einrühren. Noch einmal abschmecken und die Rehwürfel wieder in dieser Sauce erwärmen.


Dazu schmecken Nudeln, Spätzle oder auch ein cremiges Kartoffelpüree und ein Glas kräftiger Rotwein.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Rehkeule ohne Knochen1kg
Salz
Pfeffer
Butterschmalz2EL
Karotten2
Stangensellerie2
Lauch1
Zwiebel1
Salbeiblätter
Chilischote1
Knoblauchzehen2
Orangen3
Butter30g
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Zubereitungszeit:

Schwierigkeit:


Kategorien

Zubereitung

  • Fleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden.
  • In einem Bratentopf im heißen Butterschmalz kräftig auf allen Seiten anbraten, salzen und pfeffern.
  • Karotten, Sellerie, Lauch sowie Zwiebel in feine Würfel schneiden, zusammen mit den Kräuterstielen und der Chilischote sowie dem zerkleinerten Knoblauch mitköcheln lassen.


 


  • Zwei Orangen (optimalerweise Blutorangen) auspressen, die dritte halbieren, die Kerne entfernen, die Hälften klein schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Mit Orangensaft auffüllen.
  • Zugedeckt auf kleinem Feuer mindestens eine Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist.
  • Danach die Fleischwürfel herausnehmen und beiseite stellen.
  • Die Sauce mit dem Mixstab aufschlagen und glatt pürieren, dabei die Butter einrühren. Noch einmal abschmecken und die Rehwürfel wieder in dieser Sauce erwärmen.


Dazu schmecken Nudeln, Spätzle oder auch ein cremiges Kartoffelpüree und ein Glas kräftiger Rotwein.


Autor: salzburgschmeckt.at
Zurück zur Übersicht
Nach oben