Gebratenes Forellenfilet mit Spinat und Petersilierdäpfel,Gebratenes Forellenfilet mit Spinat und Petersilierdäpfel4 Forellenfilets Stk. Zitronensaft und Zitronenabrieb nach Geschmack frische Kräuter wie Petersilie und Dill Salz 1 Zwiebel, gelb Stk.2 Knoblauchzehen Stk.500 Blattspinat g1 Butter EL Salz, Pfeffer, Muskat 700 Erdäpfel g frische Petersilie gehackt Salz Butter zum Schwenken
  • Erdäpfel mit Schale dämpfen. Erdäpfel schälen, in Butter schwenken und salzen. Mit frisch gehackter Petersilie verfeinern.
  • Blattspinat waschen und trockenschleudern, in Streifen schneiden, dickere Stiele fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfelig schneiden, dann in einer Pfanne in Butter glasig anschwitzen, den Blattspinat zugeben und kurz bei mittlerer Hitze braten bis der Spinat zusammenfällt. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Die Forellenfilets mit einer Pinzette von den Gräten befreien und würzen. Die Fischgräten spürt man leicht, wenn man mit dem Finger über das Forellenfilet-Fleisch streicht. Dann mit der Pinzette die Gräten herausziehen. In einer Pfanne wenig Butter erhitzen und die Forellenfilets an der Haut anbraten. Kurz vor Garende den Fisch umdrehen und fertig braten.

 

 

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Forellenfilets4Stk.
Zitronensaft und Zitronenabrieb
nach Geschmack frische Kräuter wie Petersilie und Dill
Salz
Zutaten
Zwiebel, gelb1Stk.
Knoblauchzehen2Stk.
Blattspinat500g
Butter1EL
Salz, Pfeffer, Muskat
Zutaten
Erdäpfel700g
frische Petersilie gehackt
Salz
Butter zum Schwenken
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Zubereitungszeit:

Schwierigkeit:


Kategorien

Zubereitung

  • Erdäpfel mit Schale dämpfen. Erdäpfel schälen, in Butter schwenken und salzen. Mit frisch gehackter Petersilie verfeinern.
  • Blattspinat waschen und trockenschleudern, in Streifen schneiden, dickere Stiele fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfelig schneiden, dann in einer Pfanne in Butter glasig anschwitzen, den Blattspinat zugeben und kurz bei mittlerer Hitze braten bis der Spinat zusammenfällt. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Die Forellenfilets mit einer Pinzette von den Gräten befreien und würzen. Die Fischgräten spürt man leicht, wenn man mit dem Finger über das Forellenfilet-Fleisch streicht. Dann mit der Pinzette die Gräten herausziehen. In einer Pfanne wenig Butter erhitzen und die Forellenfilets an der Haut anbraten. Kurz vor Garende den Fisch umdrehen und fertig braten.

 

 


Autor: Salzburg schmeckt/Martina Höfelmaier
Zurück zur Übersicht
Nach oben