So gut schmeckt das Salzburger Land auch den Kindern

Die Via Culinaria ist genau das, nämlich ein Weg durch die kulinarische Vielfalt im Salzburger Land. Genau genommen ist es nicht nur ein Weg, sondern gleich mehrere. Die Vielfalt ist eben unglaublich groß. Und einer dieser Wege wurde speziell für Kinder kreiert.

Lebensmittel zubereiten in der Fuschelseeregion

Denn ja, auch schon die Allerjüngsten können den Wert eines guten Lebensmittel, eines guten Produktes schätzen lernen. Ganz besonders gut schmeckt es natürlich dann, wenn man auch noch selber bei der Zubereitung mithelfen kann. Also, auf in die Fuschlseeregion. Denn genau hier können Kinder auf verschiedensten Genusspunkten die Welt des kulinarischen Genusses entdecken. Und es wird nicht nur verkostet, nein, da wird gesammelt, gerührt, geknetet, gebacken, gegrillt…

Genusspunkte der Via Culinaria 4 Kids

Die Wahl fällt nicht leicht, womit die Genussreise gestartet werden soll. Eines vorweg – es ist unmöglich, alle Stationen an einem Tag zu besuchen.

Vielleicht führt der erste Weg ja auf die Gruberalm in Hintersee. Unter fachkundiger Führung werden bereits am Weg nach oben Kräuter gesammelt. Oben auf der Mayerlehenhütte werden diese dann klein geschnitten und mit Olivenöl und frisch geriebenem Käste zu einem herrlichen Almkräuterpesto verarbeitet. Dazu ein Topf Nudeln und das perfekte Mittagessen ist fertig und schmeckt einfach lecker.

Kräuterwichtel-Kochkurs

Auch beim Kräuterwichtel-Kochkurs beim Oberhintereggerhof in Faistenau dreht sich alles um die grüne Vielfalt. Ihre Kinder werden staunen, was man daraus alles zaubern kann. Kräuterpizza und Limonade etwa.
Und was braucht man zum Pizzabacken? Mehl. Wie das hergestellt wird, erfahren Kinder im Museum im Fürstenstöckl in Ebenau. An zwei Tagen in der Woche werden unter Anleitung Mehl und Grieß hergestellt. Selbstverständlich gibt es auch eine Kostprobe zum Mit-nach-Hause-nehmen.

Holzofenbrot backen

In der Rumingmühle in Fuschl können kleine Feinschmecker zuschauen, wie Holzofenbrot gebacken wird. Ganz besonders spannend wird es, wenn man dann selber sein eigenes Steckerlbrot über offenem Feuer backen darf. Wie der Name schon sagt, wird der Teig in dem Fall über ein Holzsteckerl gewickelt und nach kurzer Zeit gibt es Brot am Stiel. Heiß, aber köstlich. Übrigens ist auch schon der kurze Wanderweg zu Rumingmühle ein Erlebnis für kleine Kinder. Warten doch gut versteckt hinter Baumstämmen jede Menge Zwerge darauf, von kleinen Neugierdsnasen entdeckt zu werden.

Angeln in Faistenau

Weiter geht es zu Karners Fischteich in Faistenau zum Angeln. Nach einer kurzen Einführung dürfen sich Mama, Papa und Kids im Fischfang versuchen. Mit ein wenig Unterstützung ist der Versuch auch sicher erfolgreich und das gemeinsame Zubereiten und Grillen ein echtes Erlebnis.

Wer im Magen noch Platz für eine süße Nachspeise hat, der macht sich auf den Weg zum Rauchhaus Mühlgrub. Hier werden am offenen Feuer leckere Pofesen gebacken.

Video Nähere Infos

Fotos © Urlaubsregion Fuschlsee

 

 


  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids
  • Via Culinaria – Genussreise für Kids


Zurück
Nach oben