Dinkellaibchen mit Kürbispüree,Dinkellaibchen mit Kürbispüree1 Hokkaido-Kürbis kleiner1 Butter EL1 Creme Fraiche EL Salz etwas Kristallzucker 250 Dinkelreis g500 Wasser g2 Frühlingszwiebeln Stk.200 Topfen g120 Fein geriebener Bergkäse g50 Semmelbrösel g2 Eier Stk. Salz, Pfeffer Gehackte Petersilie Butterschmalz oder Rapsöl zum Anbraten

Dinkellaibchen

  1. Dinkelreis in der doppelten Menge Wasser bissfest garen und kurz abkühlen lassen.
  2. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und in etwas Butterschmalz glasig dünsten.
  3. Den Dinkelreis mit Topfen, Bergkäse, Semmelbröseln und Eiern vermischen und mit den Gewürzen und Petersilie kräftig abschmecken. Masse ca. 15–20 Min. ziehen lassen. 12 größere oder 16 kleinere Laibchen formen und in Butterschmalz knusprig braten.

Kürbispüree

  1. Kürbis aufschneiden, die Kerne entfernen, nach Belieben mit oder ohne Schale in Würfel schneiden und in kochendem Wasser weich dünsten.
  2. Die gegarten Kürbiswürfel in einem Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Butter und Crème Fraîche dazugeben und mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

Martina’s Tipp

Dazu passt gebratener Salbei. Dafür Salbeiblätter in Öl bei mäßiger Hitze in einer Pfanne knusprig braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Hokkaido-Kürbis1kleiner
Butter1EL
Creme Fraiche1EL
Salz
etwas Kristallzucker
Zutaten
Dinkelreis250g
Wasser500g
Frühlingszwiebeln2Stk.
Topfen200g
Fein geriebener Bergkäse120g
Semmelbrösel50g
Eier2Stk.
Salz, Pfeffer
Gehackte Petersilie
Butterschmalz oder Rapsöl zum Anbraten
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Zubereitungszeit:

Schwierigkeit:


Kategorien

Zubereitung

Dinkellaibchen

  1. Dinkelreis in der doppelten Menge Wasser bissfest garen und kurz abkühlen lassen.
  2. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und in etwas Butterschmalz glasig dünsten.
  3. Den Dinkelreis mit Topfen, Bergkäse, Semmelbröseln und Eiern vermischen und mit den Gewürzen und Petersilie kräftig abschmecken. Masse ca. 15–20 Min. ziehen lassen. 12 größere oder 16 kleinere Laibchen formen und in Butterschmalz knusprig braten.

Kürbispüree

  1. Kürbis aufschneiden, die Kerne entfernen, nach Belieben mit oder ohne Schale in Würfel schneiden und in kochendem Wasser weich dünsten.
  2. Die gegarten Kürbiswürfel in einem Mixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Butter und Crème Fraîche dazugeben und mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

Martina’s Tipp

Dazu passt gebratener Salbei. Dafür Salbeiblätter in Öl bei mäßiger Hitze in einer Pfanne knusprig braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.


Autor: Salzburger Agrar Marketing/Martina Höfelmaier
Zurück zur Übersicht
Nach oben