Mit dem Kinderwagen in luftige Höhen zu wandern ist eine Bereicherung für Eltern wie für Kinder. Zur Moosangerlalm führt ein abwechslungsreicher Weg mit schönen Aussichten in alle Himmelsrichtungen. Die Almhütte selbst liegt in einer Mulde, wo sich auch die größeren Kinder nach Herzenslust austoben können.

 

Welche Anforderungen erwarten die Wanderer?

Mittel bis schwierig, das erste Stück ist steil und anstrengend, danach fällt der Weg gemütlich ab.

 

Wie lange dauert die Wanderung?

Eine Strecke bis zur Alm wandert  man mit kleineren Kindern in ca. 1,5 Stunden. 

 

Für welches Wetter geeignet?

Da es sich bei dieser Tour doch um eine „richtige“ Wanderung handelt, sollte auch das Wetter entsprechend schön sein. Vor allem kann man dann erst die grandiose Aussicht so richtig genießen.

 

Welche Attraktionen warten auf Kinder?

Kaum zu glauben, auch wenn der Weg anstrengend für kleine Wanderer ist, am Ziel angekommen scheinen alle Strapazen umgehend vergessen. Bei der Moosangerlalm sorgen ein kleiner Spielplatz und Ziegen für Spaß und Beschäftigung, während es sich die Eltern vor der Hütte gemütlich machen. Magisch angezogen werden die Kids von einem kleinen Hang, der einfach zu einladend ist, sich immer und immer wieder hinunterrollen zu lassen.

 

Wie kommt man hin?

Autobahnausfahrt Hallein – Vigaun – St. Koloman. Im Ortsteil Wegscheid links abbiegen und den Wegweisern zum Trattberg folgen. Mautstraße mit Schranken, seit 2018 auch mit Karte bezahlbar.

 

Welche Hütte und Bauernhöfe liegen am Weg?

Zunächst natürlich das Ziel selber, nämlich die Moosangerlalm. Zur Einkehr laden auch die Christlalm und die  Wimmeralm. Bewirtschaftet sind diese Hütten je nach Witterung von Ende Mai/Anfang Juni bis ca. 26. Oktober. Alle drei Hütten verwöhnen ihre Besucher mit allerlei Köstlichkeiten aus Salzburger Landwirtschaft.

Bei der Hin- oder Rückfahrt kann man sich bei der Hofkäserei Schmiedbauer in Bad Vigaun noch mit leckeren Käsespezialitäten eindecken oder sich beim Eierautomaten beim Biohof Mayrhof (ebenfalls in Bad Vigaun) frische Eier mitnehmen. 

Tipp: Manchmal gibt es hier auch Wachteleier. Die schauen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken auch vorzüglich.

 

Der Wandertipp wurde entnommen aus dem Buch:

Kinderwagen-Wanderungen Salzburg

Elisabeth Göllner-Kampel

www.wandaverlag.at

ISBN: 978-3-9502908-7-5

Hof-Gschichtn

Die Käse-Experten aus Bad Vigaun

Weiterlesen

Hof-Gschichtn

Zu Besuch am Biohof Mayrhof in Bad Vigaun

Weiterlesen


Zurück
Nach oben