Zweierlei vom Jungrind mit Kräuterpolenta und Gemüse,Zweierlei vom Jungrind mit Kräuterpolenta und Gemüse

lang

lang1 Gemüsesuppe l125 Schlagobers ml1 Rosmarinzweige Stück2 Schalotten Stück1 Thymianzweig Stück2 Knoblauchzehe Stück250 Polenta g Parmesan Olivenöl frische Kräuter Salz Pfeffer, gemahlen 500 Jungrindfilet g2 Jungrindbackerl Stück2 Zwiebeln Stück3 Karotten Stück2 Petersilwurzeln Stück Stangensellerie Stück1 Knoblauchknolle Stück2 Tomatenmark EL300 Roter Portwein ml500 Rotwein ml2 Rindsuppe l Pfeffer, gemahlen Salz 200 Hokkaidokürbis g2 Knollenfenchel Stück Olivenöl Salz Pfeffer, frisch gemahlen

Jungrindbackerl:

 

    • Backerl salzen mit Öl in einem breitem Topf beidseitig goldbraun anbraten

 

    • danach das Fleisch rausnehmen und das ganze Gemüse (in 2 cm Würfel geschnitten) braun rösten

 

    • Tomatenmark dazugeben, kurz mitrösten und mit Rotwein und Portwein ablöschen

 

    • Alkohol reduzieren lassen und mit Rindsuppe aufgießen

 

    • das Jungrind zum Ansatz geben und mit dem Topf in den vorgewärmten Ofen (180°C) ca. 2 Stunden schmoren

 

    • danach Sauce abseihen, abschmecken und binden

 

    • das Fleisch portionieren und in die fertigen Sauce geben

 

 

 

 

Jungrindfilet:

 

    • das Filet salzen, kurz und scharf auf allen Seiten anbraten

 

    • ca. 5 min bei 160°C ins Backrohr geben

 

    • bei 80°C 10 min ziehen lassen  und danach anrichten

 

 

 

 

Kräuterpolenta:

 

    • Gemüsefond, Sahne, Schalotten, Rosmarin, Thymian und Knoblauchzehen zusammen einmal aufkochen lassen, 10 Min. ziehen und wieder abseien

 

    • Polenta bei geringer Hitze dazugeben und 5 min bei ständigem Rühren köcheln lassen sobald eine cremige Konsistenz erreicht ist mit geriebenem Parmesan und ein wenig nativen Olivenöl verfeinern (Menge richtet sich nach dem persönlichem Geschmack)

 

    • kurz vor dem Servieren die Kräuter fein hacken und dazugeben

 

 

 

 

Gemüse:

 

    • Kürbis und Fenchel in Spalten schneiden mit Olivenöl, Salz, Pfeffer marinieren und auf ein Blech legen

 

    • bei 160°C Heißluft ca. 20 min. backen

 

 

 

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Gemüsesuppe1l
Schlagobers125ml
Rosmarinzweige1Stück
Schalotten2Stück
Thymianzweig1Stück
Knoblauchzehe2Stück
Polenta250g
Parmesan
Olivenöl
frische Kräuter
Salz
Pfeffer, gemahlen
Zutaten
Jungrindfilet500g
Jungrindbackerl2Stück
Zwiebeln2Stück
Karotten3Stück
Petersilwurzeln2Stück
StangensellerieStück
Knoblauchknolle1Stück
Tomatenmark2EL
Roter Portwein300ml
Rotwein500ml
Rindsuppe2l
Pfeffer, gemahlen
Salz
Zutaten
Hokkaidokürbis200g
Knollenfenchel2Stück
Olivenöl
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
Merken / Teilen

Beschreibung

lang


Merkmale

Zubereitungszeit: lang

Schwierigkeit: anspruchsvoll


Kategorien

Zubereitung

Jungrindbackerl:

 

    • Backerl salzen mit Öl in einem breitem Topf beidseitig goldbraun anbraten

 

    • danach das Fleisch rausnehmen und das ganze Gemüse (in 2 cm Würfel geschnitten) braun rösten

 

    • Tomatenmark dazugeben, kurz mitrösten und mit Rotwein und Portwein ablöschen

 

    • Alkohol reduzieren lassen und mit Rindsuppe aufgießen

 

    • das Jungrind zum Ansatz geben und mit dem Topf in den vorgewärmten Ofen (180°C) ca. 2 Stunden schmoren

 

    • danach Sauce abseihen, abschmecken und binden

 

    • das Fleisch portionieren und in die fertigen Sauce geben

 

 

 

 

Jungrindfilet:

 

    • das Filet salzen, kurz und scharf auf allen Seiten anbraten

 

    • ca. 5 min bei 160°C ins Backrohr geben

 

    • bei 80°C 10 min ziehen lassen  und danach anrichten

 

 

 

 

Kräuterpolenta:

 

    • Gemüsefond, Sahne, Schalotten, Rosmarin, Thymian und Knoblauchzehen zusammen einmal aufkochen lassen, 10 Min. ziehen und wieder abseien

 

    • Polenta bei geringer Hitze dazugeben und 5 min bei ständigem Rühren köcheln lassen sobald eine cremige Konsistenz erreicht ist mit geriebenem Parmesan und ein wenig nativen Olivenöl verfeinern (Menge richtet sich nach dem persönlichem Geschmack)

 

    • kurz vor dem Servieren die Kräuter fein hacken und dazugeben

 

 

 

 

Gemüse:

 

    • Kürbis und Fenchel in Spalten schneiden mit Olivenöl, Salz, Pfeffer marinieren und auf ein Blech legen

 

    • bei 160°C Heißluft ca. 20 min. backen

 

 

 


Autor: salzburgschmeckt.at
Zurück zur Übersicht
Nach oben