Zutaten für Personen

Zutatengruppe
Erdäpfel
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Für Kinder geeignet: Nein

Zubereitungszeit:

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Auf gehts, wir verraten Euch, wie es geht!


Wir brauchen mehlige Eachtling möglichst gleich groß. Um die Spannung beim Auspacken zu erhöhen sollten sie unterschiedliche Fleisch- und Schalenfarbe haben. So ist nicht nur der kulinarische, sondern auch der optische Kick garantiert!


  1. Putzen

    Einfach unter fließendem Wasser oder mit der Wurzelpürste: Sauberkeit gehört dazu! Für ihren großen Auftritt als Grill-Star sollten Eure Eachtling blitzen und blinken – denn schließlich bleibt bei diesem Rezept die Schale drauf!
  2. Anstechen

    Kleiner Tipp mit großer Wirkung: Mit einem spitzen Messer werden die Eachtling mehrmals angestochen – dadurch wird ihre Garzeit deutlich verkürzt.
  3. Anfeuchten

    Die größte Gefahr beim Grillen ist das Austrocknen. Damit Eure Eachtling ihre saftige Konsistenz behalten, sind sie vor dem Einpacken einmal unter den kalten Wasserstrahl zu halten.
  4. Einwickeln

    Das Geheimnis g´schmackiger Grill-Eachtling ist eine besonders starke Alufolie, in die die Eachtling fest eingewickelt werden. Alternativ kann auch eine doppelte Lage herkömmliche Alufolie verwendet werden.
  5. Garen

    Jetzt kann es losgehen: Eure silbernen Eachtling-Eier landen nun für 20 bis 45 Minuten in der heißen Glut (je nach der Größe). Danach sind sie bereit für den großen Auftritt als sättigende Hauptspeise oder als gesunder Begleiter zu Gegrilltem jeder Art.


Gutes Gelingen!


 


Zurück zur Übersicht
Nach oben