Süße Krampusse , Süße Krampusse

Alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer mit Knethaken zu einem mittelfesten Teig verarbeiten.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, nochmals kurz durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen (wiegen). Jedes Teigstück zu einer Rolle formen und nach 1/3 ein bisschen eindrücken (Hals abteilen). Kopf oben einschneiden – Hörner, Arme und Beine einschneiden, Nase mit einer Schere einschneiden und mit Rosinen verzieren. Auf ein Backblech legen, mit Ei bestreichen und ca. 20 Minuten backen.

 

Gutes Gelingen!

Alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer mit Knethaken zu einem mittelfesten Teig verarbeiten.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, nochmals kurz durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen (wiegen). Jedes Teigstück zu einer Rolle formen und nach 1/3 ein bisschen eindrücken (Hals abteilen). Kopf oben einschneiden – Hörner, Arme und Beine einschneiden, Nase mit einer Schere einschneiden und mit Rosinen verzieren. Auf ein Backblech legen, mit Ei bestreichen und ca. 20 Minuten backen.

 

Gutes Gelingen!

60 Minuten 420 g Weizenmehl 100 g Feinkristallzucker 1 Pkg. Backpulver 1 Pkg. Vanillezucker 250 g Topfen 30 ml Milch 30 g zerlassene Butter 1 Stück Eier Rosinen

Alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer mit Knethaken zu einem mittelfesten Teig verarbeiten.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, nochmals kurz durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen (wiegen). Jedes Teigstück zu einer Rolle formen und nach 1/3 ein bisschen eindrücken (Hals abteilen). Kopf oben einschneiden – Hörner, Arme und Beine einschneiden, Nase mit einer Schere einschneiden und mit Rosinen verzieren. Auf ein Backblech legen, mit Ei bestreichen und ca. 20 Minuten backen.

 

Gutes Gelingen!

Zutaten für Personen

Zutaten
g 420 Weizenmehl
Zutaten
g 100 Feinkristallzucker
Zutaten
Pkg. 1 Backpulver
Zutaten
Pkg. 1 Vanillezucker
Zutaten
g 250 Topfen
Zutaten
ml 30 Milch
Zutaten
g 30 zerlassene Butter
Zutaten
Stück 1 Eier
Zutaten
Rosinen
Merken / Teilen

Beschreibung

Alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer mit Knethaken zu einem mittelfesten Teig verarbeiten.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, nochmals kurz durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen (wiegen). Jedes Teigstück zu einer Rolle formen und nach 1/3 ein bisschen eindrücken (Hals abteilen). Kopf oben einschneiden – Hörner, Arme und Beine einschneiden, Nase mit einer Schere einschneiden und mit Rosinen verzieren. Auf ein Backblech legen, mit Ei bestreichen und ca. 20 Minuten backen.

 

Gutes Gelingen!

Alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer mit Knethaken zu einem mittelfesten Teig verarbeiten.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, nochmals kurz durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen (wiegen). Jedes Teigstück zu einer Rolle formen und nach 1/3 ein bisschen eindrücken (Hals abteilen). Kopf oben einschneiden – Hörner, Arme und Beine einschneiden, Nase mit einer Schere einschneiden und mit Rosinen verzieren. Auf ein Backblech legen, mit Ei bestreichen und ca. 20 Minuten backen.

 

Gutes Gelingen!


Merkmale

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer mit Knethaken zu einem mittelfesten Teig verarbeiten.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, nochmals kurz durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen (wiegen). Jedes Teigstück zu einer Rolle formen und nach 1/3 ein bisschen eindrücken (Hals abteilen). Kopf oben einschneiden – Hörner, Arme und Beine einschneiden, Nase mit einer Schere einschneiden und mit Rosinen verzieren. Auf ein Backblech legen, mit Ei bestreichen und ca. 20 Minuten backen.

 

Gutes Gelingen!


Autor: Lungauer Kochwerk
Zurück zur Übersicht
Nach oben