Eachtlingrolle,Eachtlingrollemittel400 passierte Erdäpfel, mehlig g100 Mehl g50 Hartweizengrieß g1 Salz TL1 Eidotter 30-50 Butter, weich g Muskat, gerieben 100 Speck oder Geselchtes, fein gewürfelt g1/2 fein gehackte Zwiebel Grammeln 50 Semmelbrösel g Petersilie, gehackt
Erdäpfelrolle:


  • die Erdäpfel dämpfen, ganz heiß pressen oder ganz kalt reiben
  • Erdäpfel, Mehl, Grieß, Salz und die übrigen Zutaten rasch zu einem Teig zusammenkneten und gleich verarbeiten
  • je nach Verwendung in viel Salzwasser einkochen oder in heißem Fett herausbacken; für in Fett herausgebackene Erdäpfelspeisen nimmt man die halbe Mehl- und Grießmenge


Tipp:

Die Mehlmenge richtet sich immer nach der Erdäpfelsorte und kann daher ein wenig variieren. Ein schöner glatter Erdäpfelteig klebt beim Verarbeiten nicht mehr an den Händen.


 


Fülle:


  • Zwiebel und Speck anrösten, Grammeln beimengen, Brösel in Fett mitrösten, fein gehackte Petersilie dazu


Zur Rolle:


  • Erdäpfelteig 1 cm dick auf einer bebutterten Klarsichtfolie ausrollen, die Fülle darauf verteilen und mit Hilfe der Folie straff einrollen, Enden mit Spagat oder Tütenclips abbinden
  • in reichlich Salzwasser kochen, ca. 20–25 Minuten je nach Stärke der Rolle
  • beim Anrichten in 2 bis 3 cm dicke Scheiben schneiden


Tipp: Kann wunderbar vorbereitet werden! Besonders gut schmeckt die Erdäpfelrolle, wenn sie – einmal ausgekühlt – in Scheiben geschnitten wird und die einzelnen Scheiben in Butter kurz angebraten werden.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
passierte Erdäpfel, mehlig400g
Mehl100g
Hartweizengrieß50g
Salz1TL
Eidotter1
Butter, weich30-50g
Muskat, gerieben
Zutaten
Speck oder Geselchtes, fein gewürfelt100g
fein gehackte Zwiebel1/2
Grammeln
Semmelbrösel50g
Petersilie, gehackt
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Zubereitungszeit: mittel

Schwierigkeit: mittel


Kategorien

Zubereitung

Erdäpfelrolle:


  • die Erdäpfel dämpfen, ganz heiß pressen oder ganz kalt reiben
  • Erdäpfel, Mehl, Grieß, Salz und die übrigen Zutaten rasch zu einem Teig zusammenkneten und gleich verarbeiten
  • je nach Verwendung in viel Salzwasser einkochen oder in heißem Fett herausbacken; für in Fett herausgebackene Erdäpfelspeisen nimmt man die halbe Mehl- und Grießmenge


Tipp:

Die Mehlmenge richtet sich immer nach der Erdäpfelsorte und kann daher ein wenig variieren. Ein schöner glatter Erdäpfelteig klebt beim Verarbeiten nicht mehr an den Händen.


 


Fülle:


  • Zwiebel und Speck anrösten, Grammeln beimengen, Brösel in Fett mitrösten, fein gehackte Petersilie dazu


Zur Rolle:


  • Erdäpfelteig 1 cm dick auf einer bebutterten Klarsichtfolie ausrollen, die Fülle darauf verteilen und mit Hilfe der Folie straff einrollen, Enden mit Spagat oder Tütenclips abbinden
  • in reichlich Salzwasser kochen, ca. 20–25 Minuten je nach Stärke der Rolle
  • beim Anrichten in 2 bis 3 cm dicke Scheiben schneiden


Tipp: Kann wunderbar vorbereitet werden! Besonders gut schmeckt die Erdäpfelrolle, wenn sie – einmal ausgekühlt – in Scheiben geschnitten wird und die einzelnen Scheiben in Butter kurz angebraten werden.

Autor: salzburgschmeckt.at
Zurück zur Übersicht
Nach oben