Apfelradln,Apfelradln

Apfelradl, Apfelkiachl…. – Hauptsache guat schmecken tuats

30 Minuten2 Eier Stück125 griffiges Mehl g130 Milch ml Salz eine Prise4 säuerliche Äpfel Stück Butterschmalz Staubzucker Zimt, gemahlen
    1. Für den Teig werden das Mehl, die Eier, eine Prise Salz und die Milch zu einem dünnen Palatschinkenteig gerührt.
    2. Danach werden die Äpfel geschält, vom Kerngehäuse befreit und in dünne Scheiben geschnitten.
    3. Jetzt werden die dünnen Scheiben mit dem Palatschinkenteig vermischt und Butterschmalz schwimmend, knusprig ausgebacken.
    4. Zum Schluss werden die Äpfel mit Staubzucker und Zimt bestreut und mit Obst nach belieben garnier.

Ja, auch Schmalzgebäck darf ab und zu mal auf den Teller kommen – Bewegung trägt dazu bei, überschüssige Kalorien wieder los zu werden.

Heut’ is Mehlspeis-Tag!
Ausgewogen, regional und saisonal – diese Mahlzeit Isst Gut!

 

 

 

Zutaten für 4 Personen

Zutaten
Eier2Stück
griffiges Mehl125g
Milch130ml
Salzeine Prise
säuerliche Äpfel4Stück
Butterschmalz
Staubzucker
Zimt, gemahlen
Merken / Teilen

Beschreibung

Apfelradl, Apfelkiachl…. – Hauptsache guat schmecken tuats


Merkmale

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeit: leicht


Kategorien

Zubereitung

    1. Für den Teig werden das Mehl, die Eier, eine Prise Salz und die Milch zu einem dünnen Palatschinkenteig gerührt.
    2. Danach werden die Äpfel geschält, vom Kerngehäuse befreit und in dünne Scheiben geschnitten.
    3. Jetzt werden die dünnen Scheiben mit dem Palatschinkenteig vermischt und Butterschmalz schwimmend, knusprig ausgebacken.
    4. Zum Schluss werden die Äpfel mit Staubzucker und Zimt bestreut und mit Obst nach belieben garnier.

Ja, auch Schmalzgebäck darf ab und zu mal auf den Teller kommen – Bewegung trägt dazu bei, überschüssige Kalorien wieder los zu werden.

Heut’ is Mehlspeis-Tag!
Ausgewogen, regional und saisonal – diese Mahlzeit Isst Gut!

 

 

 


Zurück zur Übersicht
Nach oben