Johann Moser und Andrea Bacher

Eachtling-Vielfalt vom Anthofer in St. Michael


 


Besonders alte, längst vergessene und farbige Kartoffelsorten haben beim Anthofer in St. Michael ihre Heimat gefunden. Meist handelt es sich hierbei um Raritäten, die längst aus den Sortenlisten verschwunden sind. Sorten, die aufgrund ihrer kleinen, oft unregelmäßig geformten Knollen, tief liegenden Augen oder geringen Erträgen keinen lohnenden Anbau mehr versprachen. Dafür bestechen sie mit ganz besonderen Aromen und einzigartiger Vielfalt.


 


Hans Moser und Andrea Bacher haben sich den Anbau dieser Eachtling-Raritäten zur Aufgabe gestellt. Seit 2012 bewirtschaften sie mit tatkräftiger Unterstützung der Seniorbauersleut den Anthoferhof. Alljährlich werden rund 30 verschiedene Eachtlingsorten angebaut. Im Frühsommer blüht der Eachtling-Acker in allen Farben und kündigt die zu erwartende vielfältige Ernte an. Das Saatgut der Eachtling-Raritäten stammt aus verschiedenen europäischen Ländern und auch aus Südamerika.


 


Besonders stolz sind sie, dass sie verschwunden geglaubte Sorten wieder gefunden haben und seither auch wieder anbauen, wie den buttrig-würzigen Ackersegen, die mehligen Lungauer Blauen uvm. Die Eachtling-Raritäten werden ausschließlich ab Hof vermarktet, es gibt keine fixen Öffnungszeiten und um telefonische Voranmeldung wird ersucht

Anthofer

  • Johann Moser und Andrea Bacher

  •    Telefon: +43 664 2010640
       Mobil: +43 664 1317708
       E-Mail: anthof@sbg.at


Zurück
Nach oben