Spargel-Rhabarbereis

Rezeptdauer Aufwendig Aufwändig
Rezeptkategorie Nachspeisen Nachspeisen
Rezeptkategorie Vegetarisch Vegetarisch

4 Personen

Rezeptsaison Frühling Frühling

Zutaten

Eis

Körbchen

Marinierte Erdbeeren

300 g

weißer Spargel

1

Zimtrinde

Zucker nach Belieben

1/2 TL

Vanillemark

Gewürznelken nach Belieben

Rum nach Belieben

1 EL

Vanillezucker

Strudelblätter

2 EL

Zitronensaft

Vanillezucker nach Belieben

Erdbeermarmelade nach Belieben

Zubereitung

Eis

Körbchen

Marinierte Erdbeeren

1.

Rhabarber und Spargel schälen und in grobe Stücke schneiden.

2.

Gemüse in einen Topf geben und mit Wasser bedecken, mit Zimtrinde, Zucker, Vanille, Nelken und Ingwerscheiben zu einem Kompott kochen und auskühlen lassen

3.

Zimtrinde, Nelken und Ingwerscheiben entfernen, Kompott abseihen und Rhabarber und Spargel fein mixen.

4.

Spargel-Rhabarber-Masse noch mit Vanillezucker und etwas Rum abschmecken und mit Topfen gut verrühren.

5.

Die Masse einfrieren bis das Eis fest ist.

6.

Marinierte Erdbeeren in die Mitte des Tellers geben und das Strudelteig-Körbchen draufstellen. Eine große Kugel Rhabarber-Spargeleis ins Körbchen geben, mit einem Melissenblatt, Gänseblümchen oder Blüten und Schokoladehippe dekorieren

1.

Strudelblätter mit zerlassener Butter bestreichen und ein weiteres Strudelblatt drauflegen Vierecke schneiden und in einer Muffin-Form die Strudelblätter zu Körbchen drapieren.

2.

Bei 180°C Ober-Unterhitze goldbraun backen.

Achtung, das geht sehr schnell!

1.

Erdbeeren waschen, vom Grün befreien, vierteln, mit Zitronensaft, etwas Erdbeermarmelade und Vanillezucker abschmecken.

Zum Newsletter anmelden - Salzburg Schmeckt

Lust auf Neuigkeiten?

Einfach jetzt den Salzburg schmeckt Newsletter abonnieren und regelmäßig Infos per Mail zum regionalen Einkauf und Genuss erhalten.