Kräuterbrioche,Kräuterbriochelang250 Dinkelmehl g6 frische Kräuter EL1 Zucker Prise1 Salz TL1/2 Germ Würfel130 Milch (lauwarm) ml30 zerlassene Butter g2 Eidotter Stück1 Dotter zum Bestreichen Stück

Ergibt einen Zopf für eine Kastenbackform:


  • Mehl mit Salz, Zucker und gehackten Kräutern in Schüssel vermengen
  • zerbröselte Germ in lauwarmer Milch auflösen
  • Flüssigkeit, geschmolzene Butter und Dotter zugeben und Teig ca. 5 min abkneten bis er geschmeidig ist
  • Teig zugedeckt an warmen Ort mind. 30 min gehen lassen (auf doppeltes Volumen)
  • Teig auf leicht bemehlter Unterlage kurz durchkneten
  • in 3 Teile schneiden, Stränge formen und Zopf flechten
  • Zopf in mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen
  • nochmals 10 min gehen lassen
  • mit Dotter bestreichen
  • auf mittlerer Schiene bei 170° C Ober-Unterhitze ca. 25 min backen
  • Kräuterbrioche auf Gitter auskühlen lassen


 


TIPP: Ich mache den Kräuterbrioche in kleinen Zöpfen auch auf Vorrat und friere sie nach dem überkühlen ein – kurz im Backrohr aufgebacken, schmecken sie genau so fluffig und gut, wie frisch. 

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Dinkelmehl250g
frische Kräuter6EL
Zucker1Prise
Salz1TL
Germ1/2Würfel
Milch (lauwarm)130ml
zerlassene Butter30g
Eidotter2Stück
Dotter zum Bestreichen1Stück
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Zubereitungszeit: lang

Schwierigkeit: gut machbar


Kategorien

Zubereitung

Ergibt einen Zopf für eine Kastenbackform:


  • Mehl mit Salz, Zucker und gehackten Kräutern in Schüssel vermengen
  • zerbröselte Germ in lauwarmer Milch auflösen
  • Flüssigkeit, geschmolzene Butter und Dotter zugeben und Teig ca. 5 min abkneten bis er geschmeidig ist
  • Teig zugedeckt an warmen Ort mind. 30 min gehen lassen (auf doppeltes Volumen)
  • Teig auf leicht bemehlter Unterlage kurz durchkneten
  • in 3 Teile schneiden, Stränge formen und Zopf flechten
  • Zopf in mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen
  • nochmals 10 min gehen lassen
  • mit Dotter bestreichen
  • auf mittlerer Schiene bei 170° C Ober-Unterhitze ca. 25 min backen
  • Kräuterbrioche auf Gitter auskühlen lassen


 


TIPP: Ich mache den Kräuterbrioche in kleinen Zöpfen auch auf Vorrat und friere sie nach dem überkühlen ein – kurz im Backrohr aufgebacken, schmecken sie genau so fluffig und gut, wie frisch. 


Autor: salzburgschmeckt.at
Zurück zur Übersicht
Nach oben