Gebackenes Spinatei,Gebackenes Spinateimittel1 kleine Zwiebel Stück2 Rapsöl EL100 frischer Spinat g1 Knoblauchzehe Stück4 Eier Stück4 Sauerrahm EL Salz Pfeffer, gemahlen 40 Bergkäse g

ergibt je nach Förmchengröße bis zu 8 Stück:


  • Zwiebel klein schneiden, Spinat waschen und gut abtropfen lassen
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel kurz darin anschwitzen
  • Spinat gut ausdrücken und klein hacken
  • gemeinsam mit gehacktem Knoblauch kurz in der Pfanne mitbraten
  • etwas überkühlen lassen und auf Muffinförmchen aufteilen (falls sie keine Silikonformen verwenden, bitte vorher ausfetten)
  • Eier in einer Schüssel mit Sauerrahm versprudeln
  • Eiermasse gut mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Bergkäse reiben
  • Eiguss über den Spinat gießen und mit Bergkäse bestreuen
  • Eier ca. 15 min bei 200°C Ober-Unterhitze backen
  • vorsichtig aus den Förmchen lösen und warm servieren


 


TIPP: Die gebackenen Spinateier können auch mit etwas gewürfeltem Schinken oder Speck aufgewertet werden.


 


 

Zutaten fürPersonen

Zutaten
kleine Zwiebel1Stück
Rapsöl2EL
frischer Spinat100g
Knoblauchzehe1Stück
Eier4Stück
Sauerrahm4EL
Salz
Pfeffer, gemahlen
Bergkäse40g
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Zubereitungszeit: mittel

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

ergibt je nach Förmchengröße bis zu 8 Stück:


  • Zwiebel klein schneiden, Spinat waschen und gut abtropfen lassen
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel kurz darin anschwitzen
  • Spinat gut ausdrücken und klein hacken
  • gemeinsam mit gehacktem Knoblauch kurz in der Pfanne mitbraten
  • etwas überkühlen lassen und auf Muffinförmchen aufteilen (falls sie keine Silikonformen verwenden, bitte vorher ausfetten)
  • Eier in einer Schüssel mit Sauerrahm versprudeln
  • Eiermasse gut mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Bergkäse reiben
  • Eiguss über den Spinat gießen und mit Bergkäse bestreuen
  • Eier ca. 15 min bei 200°C Ober-Unterhitze backen
  • vorsichtig aus den Förmchen lösen und warm servieren


 


TIPP: Die gebackenen Spinateier können auch mit etwas gewürfeltem Schinken oder Speck aufgewertet werden.


 


 


Autor: salzburgschmeckt.at
Zurück zur Übersicht
Nach oben