Alles Rund um das Thema:

Anlässe

Herzerlkrapfen

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Germteig bereiten und  zugedeckt gehen lassen, sein Volumen sollte sich verdoppeln und die zarte Haut nicht mehr glänzen.

Schokomuffins

Backrohr vorheizen – 160 Grad. Butter, Zucker und Ei mit dem Mixer schaumig rühren, abwechselnd die Milch   und das Mehl-Kakao-Backpulvergemisch, 

Glücksschweinderl

Teig bereiten:  Mehl  in eine Schüssel geben, eine leichte Mulde bilden, Germ hineinbröseln und rundum etwas salzen. Butter schmelzen und mit lauwarmer

Süße Krampusse

Alle Zutaten nacheinander in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer mit Knethaken zu einem mittelfesten Teig verarbeiten. Backrohr auf 180 Grad Heißluft

Hühnersteigen

Alle Zutaten zu einen feinen Teig zusammenkneten und anschließend 20min rasten lassen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und messerrückendick

„Siaßa Nudl“ oder „Honignudl“

Zuerst einen weichen Germteig zubereiten: dazu das Mehl in eine Schüssel geben; salzen; zuckern; die Germ einbröseln (beziehungsweise alternativ die

Wadschinken mit Kürbis und Kartoffel

Der Braten: Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer großen Pfanne Butterschmalz erhitzen und das Fleisch rundum scharf

Tafelspitz

Beim Metzger ein schönes Stück Tafelspitz kaufen (4 Personen rund 1,5 kg). Man kann aber durchaus mehr kochen, um bei einem Rindfleischsalat oder

Zirbenlikör

Alle Zutaten in ein Gefäß füllen und ca. 6 Wochen auf einen Sonnenplatz stellen. Nach ca. 2 Wochen kosten, evtl. Zirben herausnehmen. Dann durch einen

Salzteig als Osterdeko

Um Salzteig selbst herzustellen, sind weder lange Vorbereitungen noch aufwändige Utensilien notwendig. Wahrscheinlich findest du alle benötigten Zutaten in

gekochtes Rindfleisch

Beim Metzger ein schönes Stück Fleisch, in diesem Beispiel war es ein Tafelspitz, kaufen (4 Personen rund 1,5 kg). Man kann aber durchaus mehr kochen,

Geschmortes Rindfleisch

das Fleischteil zuputzen (Sehnen runter schneiden) salzen und pfeffern auf der Fettseite zuerst und dann von allen Seiten in Butterschmalz gut anbraten aus

Fleischkrapfen

Jedes Jahr am Faschingsmontag sind im lungauerischen Zederhaus die Fleischkrapfen Tradition. Ein köstliches Rezept, dass sich auch unterm Jahr gut eignet.

Linzer Augen

Mit dem Lungauer Kochwerk gelingt euch der Klassiker unter den Weihnachtskeksen bestimmt. Birgit Brugger verrät und das erprobte Mürbteig-Linzer Augen

Salzburger Mettensuppe

Wurzelwerk für Suppe waschen, putzen und grob schneiden Zwiebel halbieren, aber nicht schälen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelhälften mit der

Bachlkoch

Mehl mit 500 ml der kalten Milch gut verrühren und salzen restliche Milch in einem Topf zustellen und aufkochen lassen wenn sie kocht, das Mehl-Milch-Gemisch

Matcha-Pistazien-Rauten

die Pistazien in einer Pfanne rösten, bis sie zu duften beginnen. Pistazien in einer Küchenmaschine zu Mehl verarbeiten die Pistazien und die restlichen

Marzipanpralinen

Marzipan selbst herstellen: Mandeln mit Haut in einem Topf mit Wasser köcheln lassen, bis die Schale leicht abgeht die Mandeln kurz abkühlen und

Die Unwiderstehlichen – Ein Rezept meiner Großmutter

Ein Weihnachtsgebäck, ganz ohne Mehl, das auf der Zunge

Lungauer Rahmkoch

Hier wird Ihnen gezeigt, wie man die Lungauer Spezialität "Rahmkoch" ganz einfach zubereiten

Kletzenbrot

Hier zeigt Ihnen Elisabeth Wieland, aus dem Lungau, wie man Kletzenbrote mit Vollkornmehl

Osterkorb aus Germteig

Seminarbäuerin Martha Neumaier verwöhnt ihre Liebsten an den Feiertagen mit einem selbstgemachten Osterkorb aus

Lammstelze mit Braterdäpfel und Röhrlsalat

Rudi Obauer serviert zu Ostern eine köstliche Lammstelze mit Braterdäpfeln und

Haserl aus Topfenteig

Gebäck in Hasenform gehört zu Ostern einfach

Mokkatrüffel

Eine Weihnachtspraline der besonderen Art -

Mandel-Nougat-Trüffel

Das Schlagobers mit der Milch aufkochen und die Butter darin schmelzen. Vanillezucker und Nougat unterrühren. Die Pralinenfüllung am besten über Nacht kalt

Mandel Honig Brötchen

– rüsten, alles vorbereiten (Bleche mit Backpapier belegen) – Butter in Mehl einschneiden und abbröseln – geriebenen Mandeln und

Lieblingsrezept: Topfenkuchen

Mehl mit Backpulver und Salz in einer Schüssel vermengen, Butterklein schneiden, mit Zucker Ei und Milch zum Mehl geben und alles mit dem Knethacken des

Steirischer Osterkranz

Aus allen Zutaten einen glatten Teig bereiten und diesen aufgehen lassen. Teig in 6 gleich große Stücke teilen, jedes Teigstück rundschleifen und nochmals

Österliche Eierlikörtorte

Eiklar und Eidotter trennen. Die Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Dotter mit Zucker und Vanillezucker dickschaumig rühren. Geriebene Nüsse, Mehl,

Osterbrot (süß)

Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und diese sehr gut zu einem mittelfesten Germteig verkneten und diesen aufgehen lassen. Den geformten Laib nochmals

Steirischer Germteigkrampus

Aus allen Zutaten einen glatten Teig bereiten und diesen aufgehen lassen. Teig in 32 gleich große Stücke teilen, jedes Teigstück rundschleifen und nochmals

Faschingskrapfen

Direkte Teigführung (ohne Dampfl): Zerbröselte Germ, Dotter, Zucker, weiche Butter, Vanillezucker, Rum und Salz in die Rührschüssel geben. Mit der Hälfte

Punschkekse

Zutaten: 160 g Mehl, 100 g Butter, 50 g Staubzucker, 1 EL Vanillezucker und 1 Dotter Für den Teig die Zutaten rasch zu einem Mürbteig verkneten, 20 Minuten

Osterpinze

Zuerst ein Dampfl (Vorteig) aus Germ, Zucker, etwas (ca. 100ml) lauwarmer Milch und 1-2 EL Mehl anrühren. Alle trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Vanillezucker

Streusellamm

Zutaten: 600 g Mehl, 1 Prise Salz, 60 g Staubzucker, 2 Eier, Schale von einer Zitrone gerieben, 30 g Germ, 2 TL Honig, 2 EL Rum, 60 g Margarine und

Honigscherber

Zutaten: 2 Eier, 500 g glattes Mehl, 80 g Butter, 160 g Zucker, 80 g Schlagobers, 80 g Honig und 1 TL Natron Aus den Zutaten einen Mürbteig bereiten, in

Osterbrot ungesüßt

Alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und diese sehr gut zu einem mittelfesten Germteig verkneten und diesen aufgehen lassen. Ausformen zu einem Laib oder

Fastenbrezen

Germteig bereiten und aufgehen lassen. Aus dem Teig 32 Kugeln formen und wiederum kurz angehen lassen. Danach zu dünnen Strängen ausrollen (ca. 35 – 40 cm)

Früchtezwieback

Die Eier mit dem Staubzucker schaumig rühren, ganze Haselnüsse, geschnittene Aranzini, eine Handvoll Rosinen, Zimt, Nelkenpulver und Zitronenschale gut

Eierlikör

Was gibt es schöneres als selbstgemachte Geschenke aus der Küche - wie wäre es zum Weihnachtsfest mit einem köstlichen Eierlikör als

Faschingskrapfen

Germ mit Zucker und warmer Milch zu einem Dampfl anrühren und gut aufgehen lassen. Mit Mehl, Vanillezucker, Zitronenschale, Rum, Eidotter, Ei und Salz zu

Winterapfelkuchen

Eier, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig schlagen Mandeln, Zimt und Mehl unterrühren und im vorgeheizten Backofen ca. 20 min. backen (Heißluft

Herz-Buttermilch-Omelett

Ei, Milch, Buttermilch und abgekühlte, zerlassene Butter glattrühren. Zucker, Vanillemark und Salz unterrühren und zuletzt das mit Backpulver vermischte

Eachtling-Fenchel-Auflauf

Die Erdäpfel waschen und in etwa 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden (nicht schälen, denn in der Schale sind wertvolle Vitamine) Butterflocken auf dem

Windbäckerei

Eiklar mit Salz und Zucker über Dampf zuerst 2 Minuten langsam und dann mit schneller Stufe dickschaumig aufschlagen. Eiweißmasse in einen Dressiersack mit

Milchbrot

Mehl in eine Schüssel geben, Germ hineinbröseln, restliche Zutaten dazugeben und mit der Milch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Teig gehen lassen.Den

Anisbögen

Eier mit Staubzucker und Mehl mit einem Kochlöffel verrühren (nicht mit einem Schneebesen oder Mixer schaumig rühren). Backrohr auf 190°C vorheizen und

Germteigrezept (Grundrezept 4)

Zuerst ein Dampfl (Vorteig) aus Germ, Zucker, etwas (ca. 100ml) lauwarmer Milch und 1-2 EL Mehl anrühren. Alle trockenen Zutaten (Mehl, Salz und Rosinen) in

Germteigrezept (Grundrezept 2)

Zuerst ein Dampfl (Vorteig) aus Germ, Zucker, etwas (ca. 100ml) lauwarmer Milch und 1-2 EL Mehl anrühren. Alle trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Vanillezucker

Germteigrezept (Grundrezept 3)

Zuerst ein Dampfl (Vorteig) aus Germ, Zucker, etwas (ca. 100ml) lauwarmer Milch und 1-2 EL Mehl anrühren. Alle trockenen Zutaten (Mehl, Salz und

Germteigrezept (Grundrezept 1)

Zuerst ein Dampfl (Vorteig) aus Germ, Zucker, etwas (ca. 100ml) lauwarmer Milch und 1-2 EL Mehl anrühren. Mehl und Salz in die Teigschüssel geben und

Fastenbrezel

Die Lungauer Fastenbrezen gehören zur Tradition und sind nur von Jänner bis Ostern

Heiße Schokolade am Stiel

Zum Verschenken oder selber genießen - Schokolade am Stiel kann man in den unterschiedlchisten Geschmacksvarianten herstellen. In heißer Milch aufgelöst

Godnkipferln – Patenkipferl

Germteig bereiten und aufgehen lassen. Teig nochmals durchkneten und in 2 gleichgroße Stücke teilen. Diese zu glatten Kugeln schleifen und nochmals leicht

Steirische Osterhasen

Im Mehl mit der Germ und etwas warmem Wasser ein Dampfl anrühren. Salzen, Butter dazugeben und mit der warmen Milch und dem Wasser einen geschmeidigen

Zartschmelzende Schokotaler

Bitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Weiche Butter mit Zucker und erweichter Schokolade, Orangenschale, Vanillemark, Salz und Kakaopulver schaumig rühren.

Krampus

Zutaten: 8 dag Zucker; Vanillezucker; 1 dag Salz; Zitronenschale, unbehandelt; 350 ml Milch (ca. 3/8 l), kalt; 4 dag Germ, frisch; 3 Eier; 8 dag Butter, kalt;

Osterkranz

Zutaten: 13 dag Zucker; Vanillezucker; 2 dag Salz; Zitronenschale, unbehandelt; 400 ml Milch (ca. 3/8); 4 dag Germ, frisch; 2 Dotter; 5 dag Butter, kalt; 1 kg

Niederösterreichische Osterhasen

Zutaten: 8 dag Zucker; Vanillezucker; 1 dag Salz; Zitronenschale, unbehandelt; 350 ml Milch (ca. 3/8 l), kalt; 4 dag Germ, frisch; 3 Eier; 8 dag Butter, kalt;

Wilderer-Mostpfandl mit Speck und Schwammerl

Fleisch in feine Streifen schneiden. Zwiebel fein würfelig schneiden und Knoblauch fein hacken. Das Fleisch in heißem Öl braun anbraten, herausnehmen und

Klassisches Wildragout

Fleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden, salzen, pfeffern und mit Mehl bestreuen. Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch von allen Seiten

Königsschnitten

Zutaten: 33 dag glattes Mehl; 22 dag kalte Butter; 10 dag Staubzucker; 1 Ei; 1 Pkg. Vanillezucker; 1 Prise Salz; Schale von ½ Zitrone Mehl mit Salz mischen,

Wachauer Krapferl

Zutaten: 30 dag Mehl; 20 dag Butter; 10 dag Zucker; 8 dag Schokolade; 1 Ei – oder 2 Dotter Mürbteig bereiten. Teig etwas rasten lassen. Runde Kekse

Mohnkekse

Alle Zutaten zu einem Mürbteig verkneten und 30 Minuten kühl rasten lassen. Eine Rolle formen, Stücke abschneiden und mit den Händen kleine Kugerl formen,

Kaffee-Nougatblättchen

Löskaffee in heißem Wasser auflösen und auskühlen lassen. Rohmarzipan und kalte Butter in kleine Stücke teilen und mit dem Kaffee verkneten. Die

Räucherforellenkipferl

Fischfond zubereiten (siehe „ähnliche Rezepte“ weiter unten). Das Räucherforellenfilet in kleine Würfel schneiden. Das frische Forellenfilet in

Apfelbrot

Äpfel waschen entkernen und mit der Schale grob raspeln. Mit Zucker und Rum vermischen, zugedeckt einige Stunden ziehen lassen. Das Mehl mit Natron und

Kürbiskernflorentiner

Butter, Zucker, Honig, Schlagobers und Salz in einem Topf ca. 8 Minuten kochen. Die Masse wird dicklich. In diese Masse die restlichen Zutaten einrühren.

Jonasbusserl

Butter mit Zucker flaumig abtreiben, erweichte Schokolade, geriebene Haselnüsse und Mehl einmengen und alles zusammen nochmals gut verrühren. Masse kühl

Rumhalbmonde

Butter, Zucker und Dotter schaumig rühren Mehl, geriebene Nüsse und die erweichte Schokolade und Schnee beifügen Hell backen. Warm mit Glasur bestreichen.

Teekekse

Zutaten: 20 dag Mehl; 1 KL Backpulver; 8 dag Staubzucker; 1 Pkg. Vanillezucker; 1 Ei; 1 Dotter; 10 dag Butter Aus den Zutaten einen Mürbteig zubereiten, eine

Marillenringerl

Butter mit Mehl abbröseln, die restlichen Zutaten untermischen und rasch alles zu einen Teig kneten. Den Teig kühl einige Zeit rasten lassen. Teig

Mürbteigkekse

Mürbteig bereiten. Teig etwas rasten lassen Gut messerrückendick ausrollen. Formen ausstechen und bei 180°C goldgelb auf einem befetteten Blech

Eisenbahner

Zutaten: 30 dag Weizenmehl; 10 dag Staubzucker; 20 dag Butter; 1 Ei; 1 Pkg. Vanillezucker; 1 Prise Backpulver und Salz Mürbteig bereiten. Teig etwas rasten

Linzer Augen

Aus den Zutaten einen Mürbteig bereiten und diesen ½ Stunde kühl rasten lassen. Teig 2 mm dick auswalken und runde Scheiben ausstechen. Aus der Hälfte der

Vanillekipferl (mit Ei)

Aus den Zutaten einen Mürbteig herstellen und 2 Stunden kühl rasten lassen. Ca. 2 – 3 cm dicke Rollen formen und von diesen ca. 1 cm breite Stücke

Apfel-Nussbrot

Die Äpfel säubern, schälen und Kerngehäuse entfernen. Anschließend grob raspeln und mit dem Zucker vermischen. Diese Masse muss acht bis zehn Stunden

Lebkuchenkekse

Alles zusammenkneten und über Nacht rasten lassen. ½ cm dick auswalken Kekse ausstechen und ev. mit einer halben Walnuss belegen. Mit dem Milch-Eigemisch

Powerkugeln

Walnüsse und Sonnenblumenkerne klein hacken. Trockenfrüchte (zB getrocknete Äpfel, Birnen, Marillen) klein schneiden. Flocken (zB Dinkel, Hafer, Hirse) mit

Topfenmäuse (Mutzen, Schottenrangerl)

Topfen, Zucker, Eier, Backpulver, Vanillezucker verrühren Milch, Mehl, Salz und Zitrone dazukneten Mit einem Esslöffel „Mäuse“ ausstechen, ins heiße

Feine Bauernkrapfen

Alle Zutaten zu einem eher weichen Teig schlagen. Germteigschüssel verschließen und den Germteig ca. 30-40 Minuten rasten lassen. Anschließend 20 Krapfen

Gebackene Mäuse

Germ in lauwarmer Milch auflösen. In einer großen Schüssel Mehl, Salz, Vanillezucker, Zucker, Eier und Zitronenschale mit der Germ- Milch-Mischung und der

Steyrer Beichtpofesen

Semmeln in fingerdicke Scheiben schneiden. In ein Gemisch aus Most und Zucker tauchen – mit Zimt überstäuben. Je 2 Scheiben mit Marmelade

Öpfelküachli

Das Mehl mit Wein, Öl, Eidottern und Salz rasch zu einem Teig verrühren. Die Eiklar mit Zucker steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Die Äpfel

Faschingskrapfen

Germ in lauwarmer Milch auflösen. In einer großen Schüssel Mehl, Salz, Zucker, Eidotter, Rum und Zitronenschale mit der Germ- Milch-Mischung und der

Kärntner Reindling

Zutaten Germteig: 1 kg Mehl, 1 TL Salz, 1 Würfel Germ, 1 Ei, 1 Dotter, 8 dag Zucker, 10 dag zerlassene Butter, ca. ½ l warme Milch, Rum, Vanillezucker,

Montafoner Polsterzipfel

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten, diesen 30 Minuten rasten lassen. Danach den Teig 3 mm dick auswalken, 8 x 8 cm große Stücke ausradeln und

Wi-Schnitta (Wein-Scheiben)

Milch und Eier miteinander verquirlen, danach die Weißbrotscheiben nacheinander in die Eiermilch tauchen. In heißem Fett beidseitig ausbacken, dann auf

Strauben

Die lauwarme Milch salzen, das gesiebte Mehl, Eidotter, Butter und Obstler unterrühren.Die Masse ca. 15 Minuten rasten lassen, danach die Eiklar steifschlagen

Brotlaibchen

Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem Teig verrühren und kühl rasten lassen- am besten über Nacht. Der Teig sollte ziemlich fest sein. Mit einem

Vorarlberger Funkaküachli

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Germteig herstellen und diesen an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.Dann den Teig auf einer bemehlten

Bauernkrapfen

Das Mehl in eine Schüssel sieben, Mulde machen, darin die Germ mit etwas lauwarmer Milch verrühren, ca. 20 Minuten gehen lassen. Die übrigen Zutaten

Rosenkrapfen

Aus den Zutaten einen Teig kneten und rasten lassen, danach gut messerrückendick auswalken. Drei Scheiben in verschiedenen Größen (6,4,2 cm) ausstechen. In

Gefüllte Plunderteig Nusskipferl

Zutaten: 100 g Zucker, 1 TL Salz, Vanillezucker, Zitronenschale (unbehandelt), ca. ¼ l Milch (kalt), 2 EL Rum, 30 g Germ (frisch), 2 Eier, 50 g Butter, 500 g

Nach oben