Zutaten für Personen

Zutatengruppe
Weizenmehl 125 g
Maismehl 63 g
Wasser 190 ml
Ei 1 Stk.
Weißer Spargel 4 Stangen
Cottage Cheese 2 EL
Radieschen 8 Stk.
Karotte 1 Stk.
Frühlingszwiebeln 2 Stk.
Häuptlsalate 4 Blätter
Gurke 1 Stk.
Joghurt 4 EL
Paradeiser 2 Stk.
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Für Kinder geeignet: Nein

Zubereitungszeit: Mittel (30 bis 60 Minuten)

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Zutaten (für 6-7 Stück): 125 g Weizenmehl, 63 g Maismehl, 190 ml Wasser, Salz, 1 Ei und Öl zum Backen
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren – es dürfen keine Klumpen und Brockerl mehr dabei sein.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den Teig hineingießen und die Pfanne so schwenken, bis der ganze Boden mit einer dünnen Teigschicht bedeckt ist.
Wenn die Palatschinke nicht mehr in der Pfanne klebt, umdrehen und auf der anderen Seite fertig backen.
Die fertigen Tortillas werden mit einem frischen Geschirrtuch zugedeckt und warm gestellt.
Joghurtsoße zubereiten und die verschiedenen Füllen in kleinen Schüsseln vorbereiten.
Zutaten (für 2 Stück): 2 Handvoll Rucola, 4 Radieschen in Scheiben, 4 Stangen Spargel, weiß, gekocht, 2 EL Cottage Cheese, Salz, Pfeffer, Spritzer Zitronensaft
Alle Zutaten auf das überkühlte Wrap legen, fest einrollen.
Zutaten (für 2 Stück): 1 Karotte, geraffelt, 2 Jungzwiebeln, in Scheiben, 2 Blätter Häuptelsalat, 4 Radieschen, geraffelt, Gurkenscheiben, Salz, Pfeffer, 4 EL Joghurt, Dill, evtl. Bärlauch
Alle Zutaten auf dem Wrap verteilen und fest einrollen.
Zutaten (für 2 Stück): 2 Handvoll Rucola, Basilikum, 2 Eiertomaten, in Scheiben, etwas Mozzarella, Salz, Pfeffer, wenig Balsamicoessig (evtl. eine Scheibe Speck)
Alle Zutaten auf dem Wrap verteilen und fest einrollen.
Zutaten (für 4 Stück): 150 g Dinkelvollmehl, 75 ml Wasser, 2 EL Rapsöl, Salz
Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie mindestens 30 Minuten rasten lassen.
In 4 Teile dünn (2 mm) ausrollen, in beschichteter Pfanne (evtl. in wenig Öl) wie Palatschinken backen.
Bis zur Verwendung mit Plastikfolie zudecken, können warm oder kalt serviert werden.


Autor: Landwirtschaftskammer Oberösterreich
Zurück zur Übersicht
Nach oben