Zutaten für Personen

Merken / Teilen

Beschreibung

Mittel (30 bis 60 Minuten)


Merkmale

Für Kinder geeignet: Nein

Zubereitungszeit: Mittel (30 bis 60 Minuten)

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Rohe Erdäpfel schälen und mit einer feinen Reibe in kaltes Wasser reiben.
Diesen Brei durch ein Leinentuch sehr gut auspressen. Den ausgedrückten Brei mit den gekochten und durch eine Presse gedrückten Erdäpfeln vermischen.
Mit nassen Händen Knödel formen und in leicht wallendem Salzwasser ca. zehn bis 15 Minuten kochen. Sofort servieren.
Zutaten: 1 kg Erdapfel, mehlig, gekocht; 25 dag Erdäpfelstärke, 6 dag Grieß, Salz
Die gekochten Erdäpfel schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken.
Mit 25 dag Erdäpfelmehl, Grieß und etwas Salz gut vermischen.
Knödel formen und im Wasser ca. zehn Minuten kochen.
Zutaten: 1 EL Butter; 3 EL Mehl, Salz; 50 dag Erdäpfel, mehlig, gekocht; 50 dag Erdäpfel, mehlig
Die Hälfte der Erdäpfel (50 dag Erdäpfel) kochen, schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken.
Die restlichen 50 dag Erdäpfel schälen, fein reiben und gut ausdrücken.
Dann die gekochten und die rohen geriebenen Erdäpfel mit der Butter, Salz und dem Mehl vermischen und Knödel formen.
Die Knödel in kochendem Salzwasser ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Ein waschechter Knödel aus dem Waldviertel hat eine Besonderheit, die ihn von Erdäpfelknödeln anderer Regionen unterscheidet: Er besteht zur Hälfte aus gekochten, zur Hälfte aus geriebenen rohen Erdäpfeln, ist meist von braungrüner Farbe und wird in der idealtypischen Form ohne Zugabe von Ei und Mehl hergestellt und er ist nicht gerade flaumig zu nennen.


Autor: Landwirtschaftskammer Niederösterreich
Zurück zur Übersicht
Nach oben