Wärmendes Kraftsupperl,Wärmendes Kraftsupperl

Symbolbild Windings/Agrar.Projekt.Verein
Nicht zur freien Verwendung

Mittel (30 bis 60 Minuten)1.5 Öl EL1 gelbe Zwiebel Stk.1 Karotte Stk.1 Stangensellerie Stange1 Lauch Stk.1 Most Schuss120 Tellerlinsen g3 Knoblauchzehen Stk.2 Erdäpfel Stk.0.5 Curry TL1 Ingwer Stk.1 Salz Prise1 Hühnersuppe l

Zwiebel fein hacken, Karotte und Sellerie in feine Würfel, Lauch in Ringe schneiden.
Zwiebel und Gemüse in Öl kurz anrösten, Knoblauch beigeben und nochmals kurz durchrösten.
Mit Most ablöschen und mit Suppe aufgießen.
Erdäpfel schälen und in Würfel schneiden.
Erdäpfel und Linsen in die Suppe geben und ca. 10 – 15 Minuten köcheln lassen.
Vor dem Servieren mit Gewürzen pikant abschmecken.
Wer es gerne scharf mag – kann der Suppe und der Gesundheit noch mit etwas Chili, Cayennepfeffer oder Senfpulver einheizen.
Ein Schuss hochwertes Öl wie z.B. Lein-, Walnuss- oder Hanföl gibt dem Supperl noch das gewisse Extra.
Eine herrlich wärmende Wintersuppe, die besonders an trüben Tagen gute Laune und neuen Schwung gibt.
Wer´s gerne sehr gehaltvoll mag kann auch noch Kohlgemüse (Grünkohl, Kohlsprossen, Weißkraut etc.) beigeben.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Öl1.5EL
gelbe Zwiebel1Stk.
Karotte1Stk.
Stangensellerie1Stange
Lauch1Stk.
Most1Schuss
Tellerlinsen120g
Knoblauchzehen3Stk.
Erdäpfel2Stk.
Curry0.5TL
Ingwer1Stk.
Salz1Prise
Hühnersuppe1l
Merken / Teilen

Beschreibung

Symbolbild Windings/Agrar.Projekt.Verein
Nicht zur freien Verwendung


Merkmale

Zubereitungszeit: Mittel (30 bis 60 Minuten)

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Zwiebel fein hacken, Karotte und Sellerie in feine Würfel, Lauch in Ringe schneiden.
Zwiebel und Gemüse in Öl kurz anrösten, Knoblauch beigeben und nochmals kurz durchrösten.
Mit Most ablöschen und mit Suppe aufgießen.
Erdäpfel schälen und in Würfel schneiden.
Erdäpfel und Linsen in die Suppe geben und ca. 10 – 15 Minuten köcheln lassen.
Vor dem Servieren mit Gewürzen pikant abschmecken.
Wer es gerne scharf mag – kann der Suppe und der Gesundheit noch mit etwas Chili, Cayennepfeffer oder Senfpulver einheizen.
Ein Schuss hochwertes Öl wie z.B. Lein-, Walnuss- oder Hanföl gibt dem Supperl noch das gewisse Extra.
Eine herrlich wärmende Wintersuppe, die besonders an trüben Tagen gute Laune und neuen Schwung gibt.
Wer´s gerne sehr gehaltvoll mag kann auch noch Kohlgemüse (Grünkohl, Kohlsprossen, Weißkraut etc.) beigeben.


Autor: Landwirtschaftskammer Oberösterreich
Zurück zur Übersicht
Nach oben