Zutaten für Personen

Gebäck
Grüner Spargel 8
Strudelblätter 2 Stück
Ei, zum Bestreichen 1 Stück
Schnittlauch etwas
Nockerl
Forellenfilets (Fisch) 1 Stück
Schlagobers etwas
Weißbrot etwas
Zitronensaft 1 EL
Pfeffer, gemahlen
Salz
gehackten Dill 2 EL
Suppe
Weißer Spargel 600 g
Semmel 1 Stück
Butter 1 EL
Salz
Frühlingszwiebeln 2 Stück
Butterschmalz 2 EL
Creme fraiche 125 g
Weißwein etwas
Erdäpfel, mehlig 1 Stück
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Für Kinder geeignet: Ja

Zubereitungszeit: lang

Schwierigkeit: anspruchsvoll


Kategorien

Zubereitung

Spargelzuckerl


  • grünen Spragel im Salzwasser bissfest kochen od. dämpfen
  • auf geviertelte Strudelteigblätter eine gegarte Spargelstange legen und rundherum mit zerschlagenem Ei bestreichen und einrollen
  • an den Enden mit Schnittlauch zu einer Masche zusammenbinden
  • Röllchen noch einmal mit Ei bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und bei 180° C goldgelb backen
  • Vorsicht, das geht sehr schnell!


Forellennockerl


  • das frische gehäutete Fischfilet in einem Zerkleinerungsgerät mit etwas Schlagobers und in Wasser eingeweichtem Weißbrot fein mixen
  • mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Dill abschmecken und die Masse gekühlt rasten lassen
  • kleine Nockerl formen und im Salzwasser ziehen lassen


Spargelsuppe


  • Spargelschalen und Spargelanschnitte mit einem Stück Weißbrot, Salz und ein Stück Butter zu einem kräftigen Fond kochen
  • abseihen und Schalen gut ausdrücken
  • weißen Spargel und einen Erdapfel weich kochen
  • den weißen Teil von Frühlingszwiebel in Butterschmalz anschwitzen mit Spargelfond und Weißwein ablöschen und mit Spargelstücken noch einmal aufkochen
  • überkühlt mit Creme fraiche fein mixen


 


  • Suppe mit Forellennockerl und Spargelzuckerl anrichten


 


 


 


 


Zurück zur Übersicht
Nach oben