Linsenpastete,Linsenpastete

Symbolbild APV/Stinglmair
nicht zur freien Verwendung

Mittel (30 bis 60 Minuten)250 rote Linsen getrocknet g400 Wasser ml1 Lorbeerblatt Stk.1 Salz TL2 Piment, gemahlen Msp.65 Rapsöl ml1 Leinöl EL1 Honig EL

Linsen in einem Sieb waschen und in Wasser mit Lorbeerblatt ca. 30 Minuten sehr weich kochen, Wasser nicht abseihen.
Noch heiß mit einem Mixstab pürieren.
Eventuell noch etwas Wasser zugeben, die Konsistenz sollte breiig, aber nicht zu flüssig sein.
Mit Salz und Piment würzen, abkühlen lassen.
In den Linsenbrei die Öle gut einrühren (funktioniert besonders gut mit der Küchenmaschine).
Pastete mit Honig und eventuell noch mit etwas Salz und anderen Gewürzen, z.B. Majoran abschmecken.
In eine Schüssel oder ein Schraub- oder Bügelglas füllen und am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
rote Linsen getrocknet250g
Wasser400ml
Lorbeerblatt1Stk.
Salz1TL
Piment, gemahlen2Msp.
Rapsöl65ml
Leinöl1EL
Honig1EL
Merken / Teilen

Beschreibung

Symbolbild APV/Stinglmair
nicht zur freien Verwendung


Merkmale

Zubereitungszeit: Mittel (30 bis 60 Minuten)

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Linsen in einem Sieb waschen und in Wasser mit Lorbeerblatt ca. 30 Minuten sehr weich kochen, Wasser nicht abseihen.
Noch heiß mit einem Mixstab pürieren.
Eventuell noch etwas Wasser zugeben, die Konsistenz sollte breiig, aber nicht zu flüssig sein.
Mit Salz und Piment würzen, abkühlen lassen.
In den Linsenbrei die Öle gut einrühren (funktioniert besonders gut mit der Küchenmaschine).
Pastete mit Honig und eventuell noch mit etwas Salz und anderen Gewürzen, z.B. Majoran abschmecken.
In eine Schüssel oder ein Schraub- oder Bügelglas füllen und am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.


Autor: Dr. Theres Rathmanner
Zurück zur Übersicht
Nach oben