Zutaten für Personen

Zutatengruppe
Merken / Teilen

Beschreibung

Merkmale

Für Kinder geeignet: Nein

Zubereitungszeit: Mittel (30 bis 60 Minuten)

Schwierigkeit: einfach


Kategorien

Zubereitung

Zutaten (für 4 Portionen): 1 Schalotte, 10 g Knoblauchzehen, 400 g Butternusskürbis, 1 TL Rosmarin frisch, 1 TL Zitronenthymian, 4 cl Sonnenblumenöl, 300 g Dinkelreis, 100 ml Apfelsaft, 1 l klare Gemüsebrühe, 10 g Salz und schwarzer Pfeffer
1 Schalotte und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
Kürbis schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln und fein hacken.
1 EL Öl in einem Topf erhitzen.
Gehackte Schalotte, Knoblauch und Kürbiswürfel ca. 2 Minuten andünsten.
Dinkelreis dazugeben und eine weitere Minute unter Rühren dünsten.
Mit dem Apfelsaft ablöschen und bei mittlerer Hitze vollständig einkochen lassen.
Nach und nach den Dinkelreis mit insgesamt 750 ml Suppe angießen, bis er bedeckt ist.
Immer erst neue Flüssigkeit angießen, wenn die dazugegebene Menge bereits aufgenommen worden ist und immer wieder rühren.
Diese Arbeitsschritte wiederholen, bis ¾ der Suppe aufgebraucht ist.
Den Dinkel bei kleiner Flamme 15 bis 20 Minuten quellen lassen, dabei öfter umrühren.
Dem Risotto die Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Zutaten (für 4 Portionen): 200 g Maroni genussfertig, 400 g Lammschulter, 100 g Karotten, 200 ml Rahm, 1 TL Apfelbalsamico und 40 g Kürbiskerne
Für das Ragout die restlichen Schalotten schälen und vierteln.
Maroni kreuzweise einschneiden, auf ein Backblech legen und im Backrohr ca. 30 min. bei 220 °C rösten (ein Gefäß mit Wasser ins Backrohr stellen, verhindert das Austrocknen der Maroni).
Danach die Maroni schälen, halbieren und Lammfleisch in Würfel schneiden.
Die Karotten schälen, waschen und klein würfeln.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Schalotten darin andünsten.
Karotten, Maroni und Lammfleisch dazu geben und ca. 5 Minuten anbraten.
Mit der restlichen Gemüsebrühe ablöschen, mit dem Rahm verfeinern und nochmals 20 Minuten leicht dünsten.
Das Ragout mit Apfelbalsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit dem Risotto auf vorgewärmten Tellern anrichten.


Autor: Eva Maria Lipp & Eva Schiefer
Zurück zur Übersicht
Nach oben