Abtenauer Schöpsernes,Abtenauer Schöpsernes

Das Rezept entstand in Zusammenarbeit mit dem Cluster “Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und touristische Initiativen.

Rosmarin Thymian Salz, grob 600 Lammschulter g Salz Pfeffer, frisch gemahlen 2 Knoblauchzehen, zerdrückt Stück1 kleine Zwiebel Stück50 Lauch g50 Sellerie g50 Karotten g Öl 500 Suppe ml
    1. ca. 1 cm Schnitten vom Schlögel oder Schulter schneiden, leicht klopfen, salzen & pfeffer
    2. Knoblauch pressen
    3. Zwiebel fein hacken, Lauch, Sellerie und Karotten in dünne Streifen schneiden
    4. In einer Pfanne Öl erhitzen, Fleisch einlegen und zerdrückten Knoblauch darauf verteilen
    5. Zwiebel und Gemüsestreifen ebenfalls auf dem  Fleisch verteilen
    6. Wenn das Fleisch leicht angebräunt ist, einmal wenden
    7. Wenn alles leicht angeröstet ist mit klarer Suppe aufgießen und zugedeckt ca. 10 min dünsten lassen
    8. Danach das Fleisch herausgeben und die Sauce, wenn nötig, etwas eindicken und mit Rosmarin und Thymian abschmecken

TIPP: Dazu gibt es Petersilienkartoffeln oder Polentanockerl.

Zutaten fürPersonen

Zutaten
Rosmarin
Thymian
Salz, grob
Lammschulter600g
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
Knoblauchzehen, zerdrückt2Stück
kleine Zwiebel1Stück
Lauch50g
Sellerie50g
Karotten50g
Öl
Suppe500ml
Merken / Teilen

Beschreibung

Das Rezept entstand in Zusammenarbeit mit dem Cluster “Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und touristische Initiativen.


Merkmale

Zubereitungszeit:

Schwierigkeit: leicht


Kategorien

Zubereitung

    1. ca. 1 cm Schnitten vom Schlögel oder Schulter schneiden, leicht klopfen, salzen & pfeffer
    2. Knoblauch pressen
    3. Zwiebel fein hacken, Lauch, Sellerie und Karotten in dünne Streifen schneiden
    4. In einer Pfanne Öl erhitzen, Fleisch einlegen und zerdrückten Knoblauch darauf verteilen
    5. Zwiebel und Gemüsestreifen ebenfalls auf dem  Fleisch verteilen
    6. Wenn das Fleisch leicht angebräunt ist, einmal wenden
    7. Wenn alles leicht angeröstet ist mit klarer Suppe aufgießen und zugedeckt ca. 10 min dünsten lassen
    8. Danach das Fleisch herausgeben und die Sauce, wenn nötig, etwas eindicken und mit Rosmarin und Thymian abschmecken

TIPP: Dazu gibt es Petersilienkartoffeln oder Polentanockerl.


Autor: Landhotel & Gasthaus Traunstein
Zurück zur Übersicht
Nach oben