Sagenhaft regional

Regionalität und natürlich jede Menge geschmackliche Rafinessen stehen bei Küchenchef Christian Herzog in der Übergossenen Alm in Dienten ganz hoch im Kurs.

Vor vielen Jahrhunderten schmückten die Almsenner ihre Kühe mit silbernen Glocken und vergoldeten den Stieren die Hörner. In ihrem Übermut pflasterten sie noch Wege mit Käselaiben und füllten Straßenfugen mit Butter. Als einstmals ein müder Wanderer um Essen und Unterkunft bat, verspotteten und verjagten sie ihn. Da zog ein furchtbares Unwetter über das Tal und ein Schneesturm schleuderte Eis und Schnee über Almen, sodass diese nunmehr im ewigen Eis lagen.

Unbeeindruckt von dieser Sage eröffneten vor mehr als 50 Jahren Alois und Anna Burgschwaiger in Dienten am Fuße des Hochkönigs auf 1.250 m Seehöhe die kleine Ferienpension „Übergossene Alm“ mit sieben Zimmern und dazugehöriger Jausenstation. Aus dem Kleinstbetrieb wurde eines der führenden Urlaubs- und Wellnessresorts Österreichs.

Von der Lehre zum Küchenchef

1996 wurde Christian Herzog aus Maria Alm als Küchen-Lehrling eingestellt. Staunend lernte er die internationale Kulinarik des ausgehenden Jahrhunderts kennen. Nach diesen Erfahrungen zog es ihn nach der Lehabschlussprüfung in die weite Welt hinaus: Spanien, Portugal, Italien, Japan, China und ein Jahr auf dem Kreuzfahrtschiff MS Europa. Zurück in der Alpen-Region kochte er in Gröden, im Haas Haus in Wien oder in Salzburg im Carpe Diem und der blauen Gans sowie zuletzt in Zell am See.

„Die Echtheit und das Authentische der Küche liegen in der Region.“, erkannte der begeisterte Jungkoch während seiner Wanderjahre und so schließt sich der Kreis: 2016 engagierte die Hoteliersfamilie Burgschwaiger ihren ehemaligen Lehrling als Küchenchef. Bei ihm fanden sie genau jene Küchenlinie vor, die sie selbst schon lange pflegten. „Möglichst viele Zutaten aus der Region verwenden“ sollte das kulinarische Erfolgsrezept der Zukunft lauten. Ein Konzept, das von den Gästen begeistert angenommen wird.

 

 

Erfolg mit regionalem Einkauf

In sozialen Medien sind hymnische Bewertungen zu finden. Fünf von fünf Sternen bei 300 Bewertungen vermeldet Tripadvisor. Und die Übergossene Alm pflegt ihren Ruf mit Hingabe. Kalb und Lamm wird von der Tauernlamm Genossenschaft, Wild und Rind von der Zeller Metzgerei Schultes geliefert. Mit der nur schwer erhältlichen kulinarischen Rarität „Fritztaler Schwein“ des Hüttauer Dorfmetzgers Max Mann werden zusammen mit Walser Saisongemüse vom Eisl Gemüsebau köstliche Gerichte gezaubert. Natürlich kommt das Mineralwasser aus den nahen Gasteiner Bergen und die längste regionale Anreise hat die vielfach prämierte Eisl Schafmilch vom Wolfgangsee. So kommt der authentische Geschmack der Region auf den Teller. „Wenn eine Region zum Erlebnis werden soll, dann sind regionale Produkte unverzichtbar.“ ist Christian Herzog überzeugt.

Ursprünglichkeit und Regionalität stehen in der Küche der Übergossenen Alm seit jeher im Fokus. Daher ist es auch selbstverständlich, dass hier „ausgezeichnet aufgetischt“ wird und die vielfältigsten SalzburgerLand herkunfts-zertifizierten Produkte verarbeitet werden.




Zurück
Nach oben