Köstliches aus Milch vom Buchberg

Wenn es auf dem Buchberg klopft, dann gibt es wieder frische Butter beim Buchbergbauer. Nachdem er den gerade eben erst fertig gebutterten pasteurisierten Rahm geschmeidig in den Model gestrichen hat schlägt Eduard Aigner die goldgelbe und mit einem Wiesenblumen-Emblem geprägte Butter gekonnt und mit lautem Knall zielgenau aufs Butterpapier. Ebenso geschickt und schnell wickelt seine Frau Franziska die Süßrahmbutterstücke mit besonderer Falttechnik ein. Schnell muss das alles gehen, denn zu warm darf die Butter, die gut gekühlt aus dem elektrischen Butterfass kommt, nicht werden. Das Bauern-Ehepaar ist ein gut eingespieltes Team, jeder Handgriff sitzt und schon bald wird die neue Produktion mit dem Salzburger Land Herkunfts-Siegel bestückt.

 

 

Käse Köstlichkeiten

So ziemlich alles, was aus der Milch vom Hof der Familie Aigner produziert wird ist gemäß den Kriterien des echten Salzburger Genusshandwerks zertifiziert. Neben Butter gibt es bei den Aigners natürlich pasteurisierte Voll- sowie frische Roh- und Buttermilch, Schlagobers, Sauerrahm, Joghurt (natur und mit Früchten), Topfen und Aufstriche und vor allen Dingen Käse. „Mein Lieblingskäse ist der Buchberg Kristall“, verrät Eduard Aigner, dessen Namen sich die Erfinder auch gleich haben schützen lassen. Am besten schmeckt er ihm, wenn er mindestens 12 bis 18 Monate gereift ist. Doch der beliebte Hartkäse schafft es aufgrund der großen Nachfrage oft nur auf sechs Monate Reifezeit. Drei Käsesorten produzieren die Aigners. Den Buchberg Kristall, Camembert und den Tilsitter. Natur, einmal im Kräutermantel und für jene, die es gern besonders würzig mögen mit Chili und Pfeffer.

 

 

Kein Tropfen Milch geht verloren

Die Milch für all diese Köstlichkeiten liefert das Braunvieh, das im Flachgau eher selten vorkommt und dem Buchberg einen schweizer oder allgäuer Flair verleiht. Ihre Milch ist sehr gehaltvoll und deshalb für die Käseproduktion besonders gut geeignet. Produziert wird hier fleißig auf dem Hof am Buchberg. Alles in familiärer Teamarbeit mit Sohn Alexander. Dreimal pro Woche verwandeln sich im Durchschnitt 20 Liter Süßrahm in zirka 10 Kilogramm Butter. Einmal pro Woche wird Tilsitter gemacht und im Dreiwochenrhythmus macht sich der Buchberg Kristall auf den Weg ins Reiferegal. Und dabei entstehen natürlich auch die vielen köstlichen Nebenprodukte wie Topfen, Aufstriche, Molke und Buttermilch. Außerdem gibt es neben den Naturjoghurt acht verschiedene Fruchtjoghurts und immer ein Joghurt des Monats.

Online Bestellung mit persönlichem Lieferservice

Die Produkte gibt es für Endverbraucher nur bei wenigen ausgewählten Geschäften in der Region. Die regionalen Spar-Märkte Mattle in Berndorf und Pöschl in Lochen und die Bäckerei Neuhofer in Mattsee, sowie der ADEG Markt in Neumarkt werden beliefert. Auch ausgesuchte Gastronomen haben die Produkte auf ihren Speisenkarten. Die meisten Produkte allerdings finden ihren Weg zum Konsumenten auf direktem Weg. Modern und äußerst praktisch via Internet und Lieferservice. Wer online am Vorabend bis 19 Uhr bestellt, bekommt seine frischen Produkte umweltbewusst und nachhaltig in Mehrweg-Glasgebinden am nächsten Auslieferungstag bis an die Haustür. Bei Vermarktung und Direktvertrieb unterstützen Sohn Alexander Aigner und seine Frau Birgit den Familienbetrieb mit besonderem Engagement.

Genuss für den Gaumen – gut für die Umwelt

Ein bewusster Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen liegt den Aigners ganz besonders am Herzen. „Unsere Philosophie ist es, alle Rohstoffe möglichst vollständig und gut zu verwerten“, sagt Eduard Aigner. Das zeigt die Vielfalt ihrer Milchprodukte, aber auch die hochwertige Kompostierung, die schon seit 1998 auf dem Hof betrieben wird und inzwischen in der Eigenverantwortung von Sohn Alexander Aigner und dessen Familie liegt.

 

 

 

Buachberger`s Topfennockerl

Franzsika Aigner vom von Buachbergers Mili hat uns ihr liebstes Nachspeisenrezept verraten.

Weiterlesen

 

Buachberger’s Mili, Franziska und Eduard Aigner

Die Buachberger Mili (Milch sowie Milchprodukte) vom Buchbergbauern in Mattsee wird dreimal wöchentlich in den umliegenden Gemeinden ausgeliefert.

Weiterlesen


Zurück
Nach oben